Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Dromedarfarm im Ostallgäu

Aus der Wüste ins Allgäu: Auf diesem Ostallgäuer Hof leben tatsächlich Dromedare

Die drei jüngeren Dromedare Jameel, Samira und Takoma knabbern gerne an den zarten Blättern der Linde, die neben ihrer Koppel steht.

Die drei jüngeren Dromedare Jameel, Samira und Takoma knabbern gerne an den zarten Blättern der Linde, die neben ihrer Koppel steht.

Bild: Mathias Wild

Die drei jüngeren Dromedare Jameel, Samira und Takoma knabbern gerne an den zarten Blättern der Linde, die neben ihrer Koppel steht.

Bild: Mathias Wild

Auf den Weiden des Allgäus sieht man meist Kühe. In Oberostendorf stehen allerdings exotischere Vierbeiner. Was haben die Besitzer mit ihnen vor?
22.08.2020 | Stand: 15:31 Uhr

Wüstenschiffe auf einer Koppel im Ostallgäu – das muss eine Fata Morgana sein. Doch am Ortsrand von Oberostendorf stehen tatsächlich vier Dromedare und zupfen genüsslich mampfend die zarten Blätter von der Linde, die am Rand der Wiese steht.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat