Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Behinderten-Parkplätze

Kaufbeurer mit Gehbehinderung ärgert sich über faule Ausreden

Die Parkplätze vor dem Eingang des Klinikums sind für Menschen reserviert, die einen Parkausweis für Behinderte besitzen.

Die Parkplätze vor dem Eingang des Klinikums sind für Menschen reserviert, die einen Parkausweis für Behinderte besitzen.

Bild: Mathias Wild

Die Parkplätze vor dem Eingang des Klinikums sind für Menschen reserviert, die einen Parkausweis für Behinderte besitzen.

Bild: Mathias Wild

Ein AZ-Leser ist auf Behindertenparkplätze angewiesen. Sogar am Klinikum seien diese aber oft von gesunden Autofahrern blockiert. Ist mehr Kontrolle notwendig?
08.06.2021 | Stand: 05:00 Uhr

„Ich wollte ja nur mal schnell zwei Semmeln holen“ – diese Ausrede hört ein AZ-Leser häufig. Nämlich dann, wenn er wieder einmal einen gesunden Autofahrer fragt, warum er sich ausgerechnet auf den Behindertenparkplatz stellt. „Ich bin seit meinem dritten Lebensjahr an Kinderlähmung erkrankt und schwerbehindert“, sagt der 71-Jährige. Deshalb besitze er einen blauen Parkausweis, der ihn dazu berechtigt, auf entsprechend gekennzeichneten Flächen zu parken.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat