Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Eishockey

Beim ESV Kaufbeuren ist Aufräumen angesagt

ESVK Betreuer

Die ESVK-Betreuer (von links) Volker Michel, Joachim Kittel und Manfred Meier begannen am Tag nach dem Aus der Joker in den Play-offs gegen Freiburg mit den Aufräumarbeiten im Eisstadion.

Bild: Thomas Schreiber

Die ESVK-Betreuer (von links) Volker Michel, Joachim Kittel und Manfred Meier begannen am Tag nach dem Aus der Joker in den Play-offs gegen Freiburg mit den Aufräumarbeiten im Eisstadion.

Bild: Thomas Schreiber

Auch nach dem Playoff-Aus steht für den ESV Kaufbeuren hinter den Kulissen jede Menge Arbeit an. Worüber sich das Betreuerteam der Joker besonders freut.
##alternative##
Von Thomas Schreiber
04.05.2021 | Stand: 06:30 Uhr

Aus sportlicher Sicht ist die DEL2-Spielzeit 2020/2021 für den ESV Kaufbeuren seit Samstagabend Geschichte. Während die Spieler, Trainer und die Verantwortlichen unmittelbar danach mit den persönlichen Analysen begonnen haben, stand für das Funktionsteam hinter der Mannschaft bereits wie nach jeder Saison das große Aufräumen an. „Wir müssen die Kabine wieder auf Null bringen“, sagte Mannschaftsleiter und Betreuer Manfred „Manni“ Meier.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat