Fotos und Videos

Beim Rettungseinsatz: Gaffer stören Kaufbeurer Feuerwehr

Passanten und Anwohner störten einen Rettungseinsatz in Kaufbeuren.

Passanten und Anwohner störten einen Rettungseinsatz in Kaufbeuren.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Passanten und Anwohner störten einen Rettungseinsatz in Kaufbeuren.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Über Störenfriede ärgerten sich die Feuerwehrleute bei einem Rettungseinsatz in Neugablonz. Wie die Helfer reagierten.
08.09.2020 | Stand: 17:22 Uhr

Bei einer Drehleiterrettung der Kaufbeurer Feuerwehr im Gablonzer Ring in Neugablonz störten mehrere Anwohner und Passanten am vergangenen Montag den Einsatz, indem sie Videos oder Fotos machten. Die Helfer waren zuvor mit der Drehleiter angerückt, da der Rettungsdienst eine Person nicht durch das Treppenhaus nach unten bringen konnte. Sie konnte nur in horizontaler Position transportiert werden.

Sowohl die Feuerwehrleute als auch der Rettungsdienst forderten die Passanten auf, keine Videos oder Fotos zu machen. Die Feuerwehr leuchtete einige Personen so an, dass ein Filmen nicht möglich war und sie die Handys wegsteckten. „Das war sehr ärgerlich. Wer selber nicht in einer solchen Situation gefilmt werden möchte, sollte es bei anderen auch unterlassen“, sagte Zugführer Ottmar Venus.