Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Mieter schlagen über die Stränge

Beschwerden, Polizei-Einsätze, verwahrloste Wohnungen: Gablonzer Siedlungswerk schlägt Alarm

Das Gablonzer Siedlungswerk - ein Wohnbauunternehmen. Die Genossenschaft gestaltet Kaufbeurens größten Stadtteil Neugablonz aber auch über das Bauliche hinaus.

Das Gablonzer Siedlungswerk - ein Wohnbauunternehmen. Die Genossenschaft gestaltet Kaufbeurens größten Stadtteil Neugablonz aber auch über das Bauliche hinaus.

Bild: Harald Langer

Das Gablonzer Siedlungswerk - ein Wohnbauunternehmen. Die Genossenschaft gestaltet Kaufbeurens größten Stadtteil Neugablonz aber auch über das Bauliche hinaus.

Bild: Harald Langer

Freude über gute Zahlen, Sorge wegen mehr Konflikten. Warum der Vorstand des Gablonzer Siedlungswerks in der Mitgliederversammlung für gutes Miteinander wirbt.
30.09.2020 | Stand: 19:17 Uhr

In der Nachkriegszeit fiel dem Gablonzer Siedlungswerk (GSW) die Aufgabe zu, ausreichend bezahlbaren Wohnraum in Neugablonz zu schaffen. Längst gestaltet die Wohnbaugenossenschaft Kaufbeurens größten Stadtteil weit darüber hinaus. Dies mag ein Grund dafür sein, dass der geschäftsführende GSW-Vorstand Christian Sobl bei der jüngsten Mitgliederversammlung neben den guten Geschäftszahlen auch auf soziale Entwicklungen einging, die ihm Sorge bereiteten. Vereinsamung, Alkohol- und Drogenexzesse sowie psychische Ausnahmezustände verbunden mit Gewalt belasteten viele Hausgemeinschaften.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat