Unfall in Neugablonz

BMX-Rad ohne Bremsen: Zwölfjähriger prallt in Neugablonz mit Auto zusammen

Am Sonntagnachmittag sind in Neugablonz eine Autofahrerin und ein junger BMX-Radfahrer zusammengestoßen.

Am Sonntagnachmittag sind in Neugablonz eine Autofahrerin und ein junger BMX-Radfahrer zusammengestoßen.

Bild: Daniel Reinhardt, dpa (Symbolbild)

Am Sonntagnachmittag sind in Neugablonz eine Autofahrerin und ein junger BMX-Radfahrer zusammengestoßen.

Bild: Daniel Reinhardt, dpa (Symbolbild)

Im Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz ist es zu einem Unfall zwischen einem jungen Radfahrer und einem Auto gekommen. Das lag wohl auch an fehlenden Bremsen.
09.11.2020 | Stand: 16:54 Uhr

Einen aufmerksamen Schutzengel hat wohl ein 12-jähriger Junge am Sonntagnachmittag im Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz gehabt. Wie die Polizei mitteilte, war es dort zu einem Unfall zwischen dem jungen Radler und einer Autofahrerin gekommen.

Kaufbeuren: Keine Bremsen am BMX-Rad

Nach Angaben der Polizei war der Schüler mit seinem BMX-Rad unterwegs. An einer Kreuzung in der Herbststraße bog er vom Gehweg kommend auf die Straße ein. Die entgegenkommende Autofahrerin konnte zwar bremsen, doch ein Zusammenstoß mit dem 12-jährigen Radfahrer war nicht mehr zu verhindern. Laut Polizei lag das wohl auch daran, dass das BMX-Rad des Jungen keine Bremsen hatte.

(Die Gründe, warum jährlich über tausend Fahrradfahrer im Allgäu verunglücken, erfahren Sie hier.)

12-Jähriger bei Zusammenprall leicht verletzt

Der 12-Jährige wurde bei dem Zusammenprall glücklicherweise nur leicht verletzt. Am Auto entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden.