Veranstaltungen in Kaufbeuren

Brunchmarkt und Spatenstich: Was am Samstag in Kaufbeuren alles geboten ist

Im Jordanpark ist am Samstag Spatenstich für ein neues Freizeitgelände auf dem Areal des abgerissenen Eisstadions.

Im Jordanpark ist am Samstag Spatenstich für ein neues Freizeitgelände auf dem Areal des abgerissenen Eisstadions.

Bild: Mathias Wild

Im Jordanpark ist am Samstag Spatenstich für ein neues Freizeitgelände auf dem Areal des abgerissenen Eisstadions.

Bild: Mathias Wild

Auf dem Brunchmarkt können Besucher am Samstag bei Live-Musik frühstücken. Mittags fällt im Jordanpark der Startschuss für den Bau des neuen Freizeitgeländes.
13.05.2022 | Stand: 14:00 Uhr

Schnee und Sturm haben die für 9. April geplante Premiere des Brunchmarktes auf dem Kirchplatz verhindert. Besser sieht die Wettervorhersage für den neuen Anlauf aus, den der Markt am Samstag, 14. Mai, nimmt. Bei voraussichtlich sommerlichen Temperaturen können Besucher von 9 bis 14 Uhr in der Kaufbeurer Altstadt Streetfood und Getränke genießen. Die Veranstalter finden: Ein Brunch ist mehr als die Zusammenlegung von Frühstück und Mittagessen. Es geht nicht nur um Nahrungsaufnahme, sondern vor allem um das gemütliche, ausgedehnte Zusammensein mit Freunden und Familie. Mal wieder ausgiebig ratschen, nebenbei vielleicht noch entspannter Musik lauschen. Und eben ein paar Leckereien genießen.

Das wollen die Veranstalter mit dem neuen Markt in Kaufbeuren erreichen.

Aktionen für Kinder, Kunsthandwerk und Musik

Auch Kunsthandwerker aus der Region werden sich auf dem Kirchplatz präsentieren. Für den Markt haben sich laut Veranstalter – die Marktgilde und die Event-Firma Wood&Wire – zehn Standbetreiber angemeldet. Außerdem ist Blasmusik und Live-Jazz geboten. Aktionen für Kinder seien ebenfalls geplant. Der Brunchmarkt soll bis einschließlich Oktober an jedem zweiten Samstag im Monat auf dem Kirchplatz stattfinden.

Wo einst Eishockey gespielt wurde, entsteht ein großer Spielplatz

Im Jordanpark beginnt am kommenden Wochenende eine neue Ära. Auf dem Areal des abgerissenen Eisstadions entsteht ein neues Freizeitgelände. Der symbolische erste Spatenstich erfolgt am Samstag, 14. Mai, um 13 Uhr. In einem ersten Bauabschnitt wird dort, wo einst Eishockey gespielt wurde, ein großer Spielplatz für unterschiedliche Altersgruppen gebaut. Im Mittelpunkt steht das Thema Bewegung, zudem soll es ein inklusives Spielangebot sein.

Bundesweiter Tag der Städtebauförderung

Passenderweise fällt der Termin auf den bundesweiten Tag der Städtebauförderung. Überall in Deutschland gibt es am 14. Mai Veranstaltungen unter dem Motto „Wir im Quartier“. Dieser Aktionstag ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag und Deutschem Städte- und Gemeindebund.

Lesen Sie auch
##alternative##
Brunchmarkt in Kaufbeuren

Erst Brunch, dann Einkaufsbummel: Neuer Markt am Kirchplatz Kaufbeuren

Lesen Sie auch: Spiel statt Sport: So geht es auf dem Gelände der alten Eisarena in Kaufbeuren weiter.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.