Diesen Artikel lesen Sie nur mit
"Weil sich niemand mehr bei mir gemeldet hat"

Corona: Krankenschwester aus Kaufbeuren kommt infiziert zum Dienst - und weiß nichts davon

Pflegekräfte und Patienten werden regelmäßig auf Covid-19 getestet: Eine Kaufbeurer Krankenschwester wurde bei einem solchen Test positiv getestet, wusste nichts davon und kam zum Dienst.

Pflegekräfte und Patienten werden regelmäßig auf Covid-19 getestet: Eine Kaufbeurer Krankenschwester wurde bei einem solchen Test positiv getestet, wusste nichts davon und kam zum Dienst.

Bild: Mathias Wild (Symbolbild)

Pflegekräfte und Patienten werden regelmäßig auf Covid-19 getestet: Eine Kaufbeurer Krankenschwester wurde bei einem solchen Test positiv getestet, wusste nichts davon und kam zum Dienst.

Bild: Mathias Wild (Symbolbild)

Eine Krankenschwester im Klinikum Kaufbeuren kommt trotz positivem Coronatest zum Dienst - von dem Testergebnis wusste sie allerdings nichts. So kam es dazu.

02.12.2020 | Stand: 09:30 Uhr

Artikel aktualisiert um 16.27 Uhr - Es ist wohl der Albtraum vieler Pflegekräfte: Corona-positiv zu sein, aber nichts davon zu wissen. Und dann infiziert zur Arbeit zu gehen, möglicherweise Patienten und Kollegen zu gefährden. Genau das ist einer Krankenschwester am Klinikum in Kaufbeuren passiert. Sowohl einzelne Mitarbeiter-Gruppen als auch Patienten verschiedener Stationen werden dort regelmäßig auf Covid-19 getestet, die Proben im hauseigenen Labor ausgewertet.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat