Kampf gegen die Impfmüdigkeit

Corona-Impfung im Kino, Einkaufszentrum, Stadion: Bürgermeister Bosse aus Kaufbeuren ist dafür

Stefan Bosse, Bürgermeister von Kaufbeuren und Vorsitzender des Schwäbischen Städtetags, könnte sich vorstellen, dass Corona-Impfungen künftig auch vor Einkaufszentren, in Stadien oder Kinos stattfinden.

Stefan Bosse, Bürgermeister von Kaufbeuren und Vorsitzender des Schwäbischen Städtetags, könnte sich vorstellen, dass Corona-Impfungen künftig auch vor Einkaufszentren, in Stadien oder Kinos stattfinden.

Bild: Oliver Berg, dpa (Symbolbild)/Montage: AZ

Stefan Bosse, Bürgermeister von Kaufbeuren und Vorsitzender des Schwäbischen Städtetags, könnte sich vorstellen, dass Corona-Impfungen künftig auch vor Einkaufszentren, in Stadien oder Kinos stattfinden.

Bild: Oliver Berg, dpa (Symbolbild)/Montage: AZ

Im Kampf gegen die Impfmüdigkeit will Kaufbeurens OB Stefan Bosse neue Wege gehen: Für ihn sei vorstellbar, in Fußballstadien, Eishallen und Kinos zu impfen.
09.07.2021 | Stand: 12:32 Uhr

"Offenbar kommen wir anders nicht mehr an die Leute ran", sagt Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse, der derzeit auch Vorsitzender des Schwäbischen Städtetags ist.

Immer weniger Menschen kommen in Impfzentren

In die Impfzentren kommen immer weniger Menschen. Darum sollen nun laut Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU, Memmingen) die Kapazitäten zurückgefahren werden. Bosse nennt ein Beispiel: „In Kaufbeuren und in der Nachbarstadt Marktoberdorf gibt es jeweils ein Impfzentrum. Man kann darüber nachdenken, nur noch eines zu öffnen.“

Bilderstrecke

Corona-Impfung: Das unterscheidet die Impfstoffe

Allerdings dürfe man „die Infrastruktur auch nicht zu weit runterfahren“, sagt der Kaufbeurer CSU-Oberbürgermeister. Denn noch wisse niemand, „wie es sich mit der vierten Welle verhält“ und ob flächendeckende Auffrischungs-Impfungen nötig sein werden. In diesem Fall wäre es „nicht so einfach“, die Impfzentren wieder auf den jetzigen Stand zu bringen.

Auch Einkaufszentren für Impfungen denkbar

Der Städtetag beschäftige sich derzeit mit der Frage, wo jetzt Impfungen stattfinden sollten, sagt Bosse. Grundsätzlich sei es auch denkbar, vor Einkaufszentren zu gehen. „Wir müssen jetzt mit den Impfteams zu den Menschen kommen.“

Lesen Sie auch: Gesundheitsminister Holetschek im Exklusiv-Interview: "Der Impfkampagne tut Aiwangers Haltung nicht gut"

Lesen Sie auch
##alternative##
Sonderkontingente für Allgäuer Regionen

Holetschek verspricht zusätzliche Impfdosen für diese Allgäuer Landkreise und Städte