Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Eisstadion-Erinnerungen

Derby im Jahr 1976: Eine überraschende Wende am Berliner Platz

Hautnah beim torreichen Derby im Jahr 1976 dabei war der Kaufbeurer Rudolf Uhrle (Nummer 10, weißer Helm). „Wir sind in diesem Spiel wirklich überrascht worden“, sagt Uhrle – nach dem ersten Drittel führte Augsburg bereits mit 5:0.

Hautnah beim torreichen Derby im Jahr 1976 dabei war der Kaufbeurer Rudolf Uhrle (Nummer 10, weißer Helm). „Wir sind in diesem Spiel wirklich überrascht worden“, sagt Uhrle – nach dem ersten Drittel führte Augsburg bereits mit 5:0.

Bild: Rudolf Uhrle (Repro)

Hautnah beim torreichen Derby im Jahr 1976 dabei war der Kaufbeurer Rudolf Uhrle (Nummer 10, weißer Helm). „Wir sind in diesem Spiel wirklich überrascht worden“, sagt Uhrle – nach dem ersten Drittel führte Augsburg bereits mit 5:0.

Bild: Rudolf Uhrle (Repro)

Ein Duell gegen Augsburg droht für Kaufbeuren zum Debakel zu werden. Rudolf Uhrle erinnert sich an die Zeit, in der auch die Gaststätten gut besucht waren.
09.11.2020 | Stand: 12:15 Uhr

Kribbeln in der Magengegend. Schon Tage zuvor. Für Fans und Funktionäre des Eissportvereins Kaufbeuren waren die großen Derbys gegen den Augsburger EV in den 70ern das Größte. In der Spielzeit 75/76 befanden sich beide Teams in einem Kampf um die Meisterschaft der damaligen zweiten Bundesliga, doch vor allem in den direkten Duellen zog Kaufbeuren den Kürzeren.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat