Bürgermeister wird erneut nominiert

Die Geheimwaffe des SVO - Bürgermeister Helmut Bucher

Politisch und sportlich ein Hoffnungsträger: Helmut Bucher, amtierender und künftiger Bürgermeister von Germaringen sowie Fußballtalent.

Politisch und sportlich ein Hoffnungsträger: Helmut Bucher, amtierender und künftiger Bürgermeister von Germaringen sowie Fußballtalent.

Bild: Mathias Wild

Politisch und sportlich ein Hoffnungsträger: Helmut Bucher, amtierender und künftiger Bürgermeister von Germaringen sowie Fußballtalent.

Bild: Mathias Wild

Comeback-Planungen und Bucher-Liga: Kurioses Interview mit Bürgermeister Helmut Bucher aus Germaringen.
12.05.2022 | Stand: 17:03 Uhr

Vier Fragen, die möglich oder unmöglich sind, an Helmut Bucher. Der Bürgermeister von Germaringen wurde gerade für die Wahl am 8. Mai als einziger Kandidat erneut nominiert. Am Wochenende steht für den SVO Germaringen außerdem ein wegweisendes Spiel an.

Am Sonntag spielt der SVO Germaringen quasi gegen seinen letzten Verfolger, TSV Lautrach-Illerbeuren, in der Kreisliga. Warum gewinnt der SVO und wie lautet ihr Tipp?

  • Bucher: Der SVO Germaringen hat sich auf die Rückrunde sehr gut vorbereitet. Wenn der SVO geduldig und das Spiel lange offenbleibt, bin ich davon überzeugt, dass uns zum Ende des Spiels ein entscheidender Treffer gelingen wird. Ich tippe auf einen 2:1 Sieg für den SVO Germaringen.

Zu Ihren Hobbys gehört auch Fußball. Sollten Sie im Saisonendspurt nicht auch für den SVO auflaufen – das könnte doch Ihrer Wiederwahl förderlich sein?

  • Bucher: Die Funktionäre des SVO haben bereits angefragt, ob sie einen Passantrag stellen sollen. Der Spielerpass liegt, seitdem ich aufgehört habe, ja noch bei der SpVgg Kaufbeuren. Ob ein Auflaufen für den SVO Germaringen für die Wiederwahl förderlich ist, weiß ich nicht. Zumindest könnten die Zuschauer erleben, wie es gelingt, dass jemand selbst aus 40 Metern Entfernung noch übers Tor schießen kann.

Der SVO steht vor dem Aufstieg in die Bezirksliga. Dort spielt schon der BSK Neugablonz, und zwar im Germaringer Ortsteil Riederloh, sowie die SpVgg Kaufbeuren, bei der Ihr Bruder Vorstandssprecher ist. Gibt es bald eine Bezirksliga Schwaben Bucher?

  • Bucher: Ein Aufstieg des SVO Germaringen wäre ein super Erfolg für den Verein und würde auch die hervorragende Jugendarbeit im Verein zum Ausdruck bringen. Ich freue mich über die positive Entwicklung bei der Spielvereinigung Kaufbeuren, an der mein Bruder auch seinen Anteil leistet. Für die Fußballfans können wir uns auf tolle Derbys mit vielen Zuschauern und Emotionen freuen.

Sollte der SVO aufsteigen, wie wollen Sie die begeisterten Fans aus ganz Deutschland verköstigen – der Germaringer Hof ist immer noch geschlossen?

  • Bucher: Leider hat sich eine sehr konkrete Anfrage zur Verpachtung der Gastwirtschaft nicht realisiert. Über die Verpflegung im Germaringer Stadion mache ich mir überhaupt keine Sorgen. Wir haben beim SVO ein super Kiosk-Team. Das Areal um den Kiosk wollen wir für die Zuschauer noch etwas erweitern. Zudem ist der SVO Germaringen bestens organisiert. Dies zeigte sich auch vor ein paar Jahren, als der FC Augsburg kurzfristig angefragt hat, ob ein Testspiel gegen den Euro-League-Teilnehmer aus Liechtenstein, FC Vaduz, im Germaringer Sportpark ausgetragen werden kann. Sollten also die Fans aus ganz Deutschland nach Germaringen kommen, wird der Verein und die Gemeinschaft in Germaringen das bewältigen.

Lesen Sie auch
##alternative##
Fußball SVO Germaringen

Der Schuh des Betreuers - Ritual einer Meistermannschaft

Das Fragenquartett:

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Kaufbeuren informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Kaufbeuren".

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.