Diesen Artikel lesen Sie nur mit
E-Mobilität im Allgäu

Die größte E-Tankstelle des Allgäus steht in Kaufbeuren

An 20 Wallboxen können E-Autofahrer jetzt im Sparkassenparkhaus während der Parkzeit ihre Akkus füllen. Begeisterte E-Fahrer sind auch (von links) VWEW-Geschäftsführer Stefan Fritz, Oberbürgermeister Stefan Bosse und Tobias Streifinger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse.

An 20 Wallboxen können E-Autofahrer jetzt im Sparkassenparkhaus während der Parkzeit ihre Akkus füllen. Begeisterte E-Fahrer sind auch (von links) VWEW-Geschäftsführer Stefan Fritz, Oberbürgermeister Stefan Bosse und Tobias Streifinger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse.

Bild: Mathias Wild

An 20 Wallboxen können E-Autofahrer jetzt im Sparkassenparkhaus während der Parkzeit ihre Akkus füllen. Begeisterte E-Fahrer sind auch (von links) VWEW-Geschäftsführer Stefan Fritz, Oberbürgermeister Stefan Bosse und Tobias Streifinger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse.

Bild: Mathias Wild

Auch in und um Kaufbeuren sind immer mehr Elektroautos unterwegs. Gleichzeitig parken und Power tanken können E-Fahrer ab sofort im Sparkassenparkhaus.
14.04.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Kaufbeuren hat jetzt die größte Tankstelle für Elektroautos im gesamten Allgäu. Im Sparkassenparkhaus können E-Fahrer an 20 Wallboxen ihre Akkus füllen. Als das Parkhaus an der Äußeren Buchleutenstraße vor acht Jahren eröffnet wurde, seien dort – um der Verbreitung von Elektroautos auf die Sprünge zu helfen – auch acht Ladesäulen der ersten Generation in Betrieb genommen worden, sagt Tobias Streifinger, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Kaufbeuren. Das habe damals völlig ausgereicht. Heute ist das anders.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat