Segeln Bärensee

Die Korsaren sind los - Wettbewerb auf dem Bärensee

Seglergemeinschaft Bärensee

Gegen Ende der Segelsaison trug die SG Bärensee ihre erste Regatta auf dem Bärensee aus.

Bild: Elfriede Kötter

Gegen Ende der Segelsaison trug die SG Bärensee ihre erste Regatta auf dem Bärensee aus.

Bild: Elfriede Kötter

Die erste Herbstregatta der SG Kaufbeuren auf dem Bärensee. Es war die Segelpremiere heuer, obwohl die Saison sich schon dem Ende zuneigt.
25.09.2021 | Stand: 17:00 Uhr

Obwohl die Segelsaison normalerweise schon bald zu Ende geht, fand nun in diesem Jahr wetter- und coronabedingt die erste Regatta der Seglergemeinschaft Bärensee Kaufbeuren auf dem Bärensee statt.

An den Start gingen insgesamt zehn Boote, davon sechs Zweimann- und vier Einhandsegler. Bei leichtem bis teilweise auffrischendem Wind kämpften manche Mannschaften mit der Technik. Das Vorsegel war falsch gesetzt, die Schraube löste sich am Ruder. Davon ließen sich die Segler aber nicht aufhalten und beendeten alle die erste Wettfahrt. Erste wurden Ulla Nothelfer/Julia Stammel gefolgt von Claudia und Renate Ressel, beide auf dem Korsar. Gleich nachdem das letzte Boot die Ziellinie kreuzte, schickte die Wettfahrtleitung mit Hans Seltmann und Heike Esser die motivierten Segler zum zweiten Start. Diesen Lauf beendeten Ulrich und Margit Huber als Erste.

Das himmlische Kind bockt

Am nächsten Tag war zuerst kein Wind. Dieser setzte dann trotz Nebels ein, sodass eine weitere Wettfahrt gestartet wurde, die wieder von Nothelfer/Stammel gewonnen wurde. Gleich danach das Startsignal zum vierten Lauf, der aber mangels Wind abgebrochen wurde.

Zur Segelergemeinschaft Bärensee Kaufbeuren.

Lesen Sie auch
##alternative##
Segeln

Füssener Seglerin kommt bei Horror-Crash mit Schrecken davon