Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bundestagswahl

Diese Politiker wollen die Region in Berlin vertreten

Als Favorit für das Direktmandat gilt weiterhin Stephan Stracke (CSU, links oben), erneut über die Liste einziehen könnte Susanne Ferschl (Linke, oben, Mitte), Daniel Pflügl (oben rechts) tritt für die Grünen an. Die SPD schickt Regine Leenders (unten links) ins Rennen, bei der FDP kandidiert Kai Fackler (unten Mitte), bei der AfD soll Karl Keller nominiert werden (unten rechts).

Als Favorit für das Direktmandat gilt weiterhin Stephan Stracke (CSU, links oben), erneut über die Liste einziehen könnte Susanne Ferschl (Linke, oben, Mitte), Daniel Pflügl (oben rechts) tritt für die Grünen an. Die SPD schickt Regine Leenders (unten links) ins Rennen, bei der FDP kandidiert Kai Fackler (unten Mitte), bei der AfD soll Karl Keller nominiert werden (unten rechts).

Bild: Archiv/Privat/Partei

Als Favorit für das Direktmandat gilt weiterhin Stephan Stracke (CSU, links oben), erneut über die Liste einziehen könnte Susanne Ferschl (Linke, oben, Mitte), Daniel Pflügl (oben rechts) tritt für die Grünen an. Die SPD schickt Regine Leenders (unten links) ins Rennen, bei der FDP kandidiert Kai Fackler (unten Mitte), bei der AfD soll Karl Keller nominiert werden (unten rechts).

Bild: Archiv/Privat/Partei

Stephan Stracke (CSU) und Susanne Ferschl (Linke) stellen sich erneut zur Wahl. Wen die übrigen im Parlament vertretenen Parteien diesmal ins Rennen schicken.
16.02.2021 | Stand: 17:12 Uhr

Durch den Lockdown gelten in diesem Jahr besondere Anforderungen bei der Nominierung der Kandidaten zur Bundestagswahl. Im Wahlkreis 257, dem neben dem Ostallgäu mit Kaufbeuren auch Teile des Unterallgäus mit Memmingen angehören, kristallisiert sich inzwischen das Kandidatenfeld heraus.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat