Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Biene mit Botschaft

Dieser Pfarrer braust in Kaufbeuren mit einer "Ape" zu Terminen

Mitarbeiter für katholische Kitas sucht der Kaufbeurer Stadtpfarrer Bernhard Waltner mithilfe eines dreirädrigen Rollermobils.

Mitarbeiter für katholische Kitas sucht der Kaufbeurer Stadtpfarrer Bernhard Waltner mithilfe eines dreirädrigen Rollermobils.

Bild: Mathias Wild

Mitarbeiter für katholische Kitas sucht der Kaufbeurer Stadtpfarrer Bernhard Waltner mithilfe eines dreirädrigen Rollermobils.

Bild: Mathias Wild

Stadtpfarrer Bernhard Waltner aus Kaufbeuren fährt mit einer "Ape" zu Terminen. Dahinter steckt eine Mission.
13.12.2020 | Stand: 07:00 Uhr

Der Kaufbeurer Stadtpfarrer Bernhard Waltner ist weiß Gott kein Zwei-Meter-Mann. Dennoch muss sich der katholische Geistliche in die Fahrerkabine seines Dienstfahrzeuges regelrecht reinzwängen. Mit einer sportlichen Drehung des Oberkörpers klappt das ganz gut. Sogar die Tasche passt noch auf den Sitz seiner „bischöflichen Biene“. So nennt sich der dreirädrige Motorroller, eine italienische Ape (Biene), die Waltner innerhalb der Pfarreiengemeinschaft Kaufbeuren nutzt. Harte Federung, direkte Lenkung, metallischer Sound – so die Merkmale des Dreirads mit Motor, das der Deutsche vom Gardasee-Urlaub und aus den verwinkelten Gassen Roms kennt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat