Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gute Zahlen nach der Fusion

Doppelte Premiere bei der VR Bank Augsburg-Ostallgäu

Im Livestream zu sehen: Dieter Weidner, Aufsichtsratsvorsitzender der VR Bank Augsburg-Ostallgäu.

Im Livestream zu sehen: Dieter Weidner, Aufsichtsratsvorsitzender der VR Bank Augsburg-Ostallgäu.

Bild: Markus Neubauer/VR Bank

Im Livestream zu sehen: Dieter Weidner, Aufsichtsratsvorsitzender der VR Bank Augsburg-Ostallgäu.

Bild: Markus Neubauer/VR Bank

Die erste Vertreterversammlung der VR Bank Augsburg-Ostallgäu nach der Fusion geht coronabedingt virtuell über die Bühne. Genossen erhalten 2 Prozent Dividende.
Im Livestream zu sehen: Dieter Weidner, Aufsichtsratsvorsitzender der VR Bank Augsburg-Ostallgäu.
Von Allgäuer Zeitung Redaktion
04.11.2020 | Stand: 06:30 Uhr

Die VR Bank Augsburg-Ostallgäu hat in ihrer ersten virtuelle Vertreterversammlung auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurückgeblickt. Die Bilanzsumme für 2019 beläuft sich auf 3,6 Milliarden Euro und liegt damit fusionsbereinigt um 6,5 Prozent höher als im Vorjahr. Der Bilanzgewinn bewegt sich nahezu unverändert auf Vorjahresniveau bei etwas über vier Millionen Euro. Die Veranstaltung war eine Doppelpremiere. Zum einen war es die erste „gemeinsame“ Vertreterversammlung nach der Fusion der VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu und der Augusta-Bank in Augsburg im Herbst vergangenen Jahres, zum anderen fand die Versammlung aufgrund der coronabedingten Beschränkungen digital als Livestream statt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat