Corona-Impfungen

Drittimpfung in Kaufbeuren und Marktoberdorf ab sofort möglich

Corona  mobiles Impfen

In den Impfzentren in Kaufbeuren und Marktoberdorf sind ab sofort Drittimpfungen möglich.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

In den Impfzentren in Kaufbeuren und Marktoberdorf sind ab sofort Drittimpfungen möglich.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Auffrischung startet in den Impfzentren Kaufbeuren und Marktoberdorf. Diese Personen können sich eine dritte Dosis verabreichen lassen.
05.09.2021 | Stand: 10:58 Uhr

Der Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 gemäß der Coronavirus-Impfverordnung umfasst jetzt auch Auffrischungs- und Drittimpfungen. Beide Impfvarianten werden daher ab sofort in den Impfzentren der Stadt Kaufbeuren sowie des Landkreises Ostallgäu in Marktoberdorf angeboten.

Wer älter als 80 Jahre ist, kann sich eine Auffrischungsimpfung frühestens sechs Monate nach Erhalt der zweiten Impfdosis verabreichen lassen. Gleiches gilt für Personen mit Immunschwäche oder Immunsuppression.

Alter spielt keine Rolle

Eine Drittimpfung hingegen kann an Menschen ausgegeben werden, die auch nach zwei Impfdosen keinen ausreichenden Impfschutz aufbauen konnten. Dabei spielt das Alter der Person keine Rolle. Der fehlende Impfschutz wird in der Regel über eine erneute Impfempfehlung des Hausarztes bescheinigt. Mit der Auffrischungs- und Drittimpfung soll erreicht werden, dass Menschen, die besonders durch das Coronavirus bedroht sind, den vollen Impfschutz erhalten.

Die Öffnungszeiten der Impfzentren

Die Impfzentren in Kaufbeuren (Alte Weberei 4) und in Marktoberdorf (Nordstraße 12) haben montags bis sonntags jeweils von 8 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Für die Impfung muss man den Personalausweis vorzeigen. Zudem sollte der Impfpass mitgebracht werden.

Lesen Sie auch
##alternative##
Corona-Impfungen

So gering ist die Nachfrage nach einer Drittimpfung gegen Corona in Marktoberdorf

In unserem News-Blog informieren wir sie über die neuesten Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie.