Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wetter-Experiment in Kaufbeuren

Einmal Weltall und zurück: Kaufbeurer Schüler schicken Ballon hoch hinaus

Projekt Stratosphäre JBG

Eine Höhe, in der die Erdkrümmung bereits erkennbar ist: Am Jakob-Brucker-Gymnasium stieg ein Wetterballon auf. Das Ergebnis sind spektakuläre Bilder, die noch bearbeitet werden müssen.

Bild: Dirk Wohlgemuth

Eine Höhe, in der die Erdkrümmung bereits erkennbar ist: Am Jakob-Brucker-Gymnasium stieg ein Wetterballon auf. Das Ergebnis sind spektakuläre Bilder, die noch bearbeitet werden müssen.

Bild: Dirk Wohlgemuth

Schüler des Jakob-Brucker-Gymnasiums schicken einen Wetterballon in die Stratosphäre. Was die Bodencrew alles beachten muss und wie der Versuch geendet hat.
28.07.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Weltraumexperimente stehen derzeit hoch im Kurs. Die Milliardäre Elon Musk, Jeff Bezos und Richard Branson haben es vorgemacht. Das P-Seminar „Flug eines Stratosphären-Ballons“ des Jakob-Brucker-Gymnasiums (JBG) in Kaufbeuren schloss sich mit einem spannenden Versuch an. Allerdings ließen die Jugendlichen keine millionenteuren Raketen gen Himmel fliegen, sie starteten einen Wetterballon.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar