Einsatz in Neugablonz

Zuerst randaliert, dann vor Polizei unter dem Auto versteckt

Ein junger Mann hat am Montagabend in Neugablonz randaliert. Bei seiner Festnahme beleidigte er die Beamten.

Ein junger Mann hat am Montagabend in Neugablonz randaliert. Bei seiner Festnahme beleidigte er die Beamten.

Bild: Patrick Seeger/dpa (Symbolbild)

Ein junger Mann hat am Montagabend in Neugablonz randaliert. Bei seiner Festnahme beleidigte er die Beamten.

Bild: Patrick Seeger/dpa (Symbolbild)

Am Montagabend hat es in Neugablonz einen Einsatz gegeben: Ein Mann randalierte zuerst und versteckte sich dann unter einem Auto vor der Polizei.
11.08.2020 | Stand: 13:16 Uhr

Wie die Polizei am Dienstagmittag berichtet, wurden Beamte am späten Montagabend in den Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz gerufen, da dort ein junger Mann die Eingangstüre eines Hauses eingetreten hatte. Der Mann flüchtete danach.

Nach kurzer Fahndung entdeckten die Polizisten den 21-jährigen Mann: Er hatte sich unweit des Tatortes unter einem Auto liegend versteckt.

Bei der Festnahme zeigte er sich aggressiv gegenüber den Beamten, schrie unentwegt und beleidigte diese. Daher legten ihm die Polizeibeamten Handfesseln an. Da er sich beim Einschlagen der Türe an der Hand verletzt hatte, wurde der Rettungsdienst hinzugezogen.

Da die Polizei vermutete, dass der junge Mann Betäubungsmittel eingenommen hatte, wurde er im Anschluss ins Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren eingeliefert.