Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ehrenamt in Kaufbeuren

Ellen Pressl war das zweite Mädchen in der Stadtkapelle: Wie sie sich bis heute engagiert

Ellen Pressl in ihrem Reich: Die 66-Jährige kümmert sich unter anderem um die Noten der Stadtkapelle Kaufbeuren.

Ellen Pressl in ihrem Reich: Die 66-Jährige kümmert sich unter anderem um die Noten der Stadtkapelle Kaufbeuren.

Bild: Mathias Wild

Ellen Pressl in ihrem Reich: Die 66-Jährige kümmert sich unter anderem um die Noten der Stadtkapelle Kaufbeuren.

Bild: Mathias Wild

Die 66-Jährige ist zwar kein aktives Mitglied mehr, hat dafür aber viele „Nebenjobs“ – und ein Archiv mit knapp 1.600 Musikstücken.
12.11.2020 | Stand: 12:30 Uhr

Am Anfang war sie allein unter Männern. „Ein bisschen Ausnahmezustand“ sei das schon gewesen, sagt Ellen Pressl. „Zu der Zeit, als ich bei der Stadtkapelle angefangen habe, war jedes Mädchen mit Instrument eine Besonderheit.“ Die meisten hätten damals Flöte gespielt, manch eine auch Saxofon, Trompete oder Horn. Pressl begann mit der Blockflöte, wollte aber Klarinette lernen, fand im Dirigenten Josef Fuchs einen Lehrer und kam so 1971 zur Stadtkapelle Kaufbeuren – als zweites Mädchen überhaupt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat