ESV Kaufbeuren

Das Ende einer Ära: Kielhorn verlässt geschäftsführenden Vorstand des ESVK

DEL 2 Eishockey ESV Kaufbeuren ESVK

Der langjährige Geschäftsführende Vorsitzende Karl-Heinz Kielhorn trat bei der Jahreshauptversammlung des ESVK nicht mehr zur Wahl an.

Bild: Mathias Wild (Archivfoto)

Der langjährige Geschäftsführende Vorsitzende Karl-Heinz Kielhorn trat bei der Jahreshauptversammlung des ESVK nicht mehr zur Wahl an.

Bild: Mathias Wild (Archivfoto)

Eishockey: Vorstand Karl-Heinz Kielhorn hat den Stammverein des ESV Kaufbeuren nachhaltig geprägt. Sein Nachfolger ist beim ESVK kein Unbekannter.
29.09.2021 | Stand: 13:42 Uhr

Mit der ersten Jahreshauptversammlung des ESV Kaufbeuren seit Ausbruch der Corona-Pandemie kommt gleich ein Paukenschlag: Der langjährige Geschäftsführende Vorsitzende Karl-Heinz Kielhorn tritt nicht mehr zur Wahl an.

Zu seinen Errungenschaften zählen die Ausgliederung der ESVK Spielbetriebs GmbH und die Überwindung der Stadionkrise. Weil Kielhorn den Finanzen stets besonderes Augenmerk schenkte, steht der Verein heute finanziell und sportlich gut da, bestätigte auch der Bereichsleiter Finanzen Karlheinz Peukert.

Peukert tritt Kielhorns Nachfolge an

Peukert wurde bei der Wahl am Montagabend einstimmig als neues Mitglied in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Er war im Verein seit zwei Jahren für die Finanzen zuständig und gehörte dem Vorstand bereits als Beisitzer an. (Das sagt Karl-Heinz Kielhorn zum seinem Ausscheiden)

Lesen Sie dazu auch: Beim ESV Kaufbeuren ist zum DEL-2-Saisonstart 2021-2022 vieles neu

Lesen Sie auch
##alternative##
ESV Kaufbeuren

Eishockey: Ära Kielhorn endet mit minutenlangem Applaus