Mehr Zuschauer erlaubt

ESVK: Dauerkarten-Besitzer dürfen zurück auf Stammplätze

Bayreuth kommt am Sonntag in die Kaufbeurer Arena. Dort sind ab sofort wieder mehr Zuschauer erlaubt. (Archivbild)

Bayreuth kommt am Sonntag in die Kaufbeurer Arena. Dort sind ab sofort wieder mehr Zuschauer erlaubt. (Archivbild)

Bild: Harald Langer

Bayreuth kommt am Sonntag in die Kaufbeurer Arena. Dort sind ab sofort wieder mehr Zuschauer erlaubt. (Archivbild)

Bild: Harald Langer

Die Erdgas Schwaben Arena darf jetzt zu 50 Prozent ausgelastet werden. Wo es zusätzliche Tickets für das Heimspiel am Sonntag gegen Bayreuth gibt.
10.02.2022 | Stand: 11:30 Uhr

Die Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Bayern bringen dem ESVK positive Veränderungen für die Auslastung der Erdgas Schwaben Arena und den Spielbetrieb in der DEL2.

Sitz- und Steh-Stammplätze dürfen wieder genutzt werden

Alle Dauerkarteninhaber, egal ob im Steh- oder Sitzplatzbereich, können wieder mit ihrer Dauerkarte zu den Spielen kommen und somit auch ihren Stammplatz in Anspruch nehmen. Wenn die Dauerkarte an Verwandte oder Freunde weitergegeben wird, muss allerdings wieder das vom Saisonbeginn noch bekannte Dauerkartenübergabe-Formular genutzt werden.

Der Ticketzweitmarkt für alle Dauerkarteninhaber ist ebenfalls wieder freigeschaltet. Das bedeutet, dass Dauerkarteninhaber ihren Stammplatz für Einzelne Spiele im Ticket-Online-Shop zum Weiterverkauf anbieten können.

Am Donnerstagnachmittag 200 Einzeltickets für Sonntag erhältlich

Ab Donnerstagnachmittag sind im Ticket-Online-Shop rund 200 Einzeltickets für das Heimspiel am Sonntag gegen die Bayreuth Tigers und am Dienstagabend gegen den EHC Freiburg freigeschaltet. Dazu können im Ticket-Online-Shop auch Zweitmarkttickets erworben werden. Ein Verkauf von Einzeltickets ist dazu am Donnerstagnachmittag in der ESVK Geschäftsstelle von 14 bis 17 Uhr möglich sowie am Freitag von 9 bis 12 Uhr.

In der Arena gelten weiterhin die 2G-Plus-Regel und eine FFP2-Maskenpflicht. Dazu herrscht aufgrund der nun neuen Kapazität von über 1.000 Zuschauern ein Alkoholverbot. Die zulässige Gesamtkapazität beträgt nun 1.550 Zuschauer.

Lesen Sie auch
##alternative##
9-Euro-Ticket

Große Nachfrage nach 9-Euro-Tickets in München und Nürnberg

Lesen Sie auch: Dem ESVK steht nach dem Heimspiel eine harte Woche bevor.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.