Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Eishockey

ESVK gegen Bad Nauheim: Ein Duell mit Spannungs-Garantie

Beim 5:3-Sieg gegen Bad Nauheim ließ sich der ESVK (von links Daniel Oppolzer, Tyler Spurgeon und John Lammers) auch von Rückschlägen nicht aus dem Konzept bringen.

Beim 5:3-Sieg gegen Bad Nauheim ließ sich der ESVK (von links Daniel Oppolzer, Tyler Spurgeon und John Lammers) auch von Rückschlägen nicht aus dem Konzept bringen.

Bild: Harald Langer

Beim 5:3-Sieg gegen Bad Nauheim ließ sich der ESVK (von links Daniel Oppolzer, Tyler Spurgeon und John Lammers) auch von Rückschlägen nicht aus dem Konzept bringen.

Bild: Harald Langer

Der ESV Kaufbeuren schlägt die Hessen mit 5:3 und beweist dabei enorme Comeback-Qualitäten. Allerdings ist Kapitän Tyler Spurgeon nicht ganz zufrieden.
Beim 5:3-Sieg gegen Bad Nauheim ließ sich der ESVK (von links Daniel Oppolzer, Tyler Spurgeon und John Lammers) auch von Rückschlägen nicht aus dem Konzept bringen.
Von Thomas Schreiber
29.03.2021 | Stand: 11:53 Uhr

Die Spiele gegen den EC Bad Nauheim sind für den ESV Kaufbeuren in dieser Saison immer von besonderer Spannung behaftet. In den drei Partien zuvor gingen die Joker jeweils knapp mit einem Tor Unterschied als Sieger vom Eis und auch am Sonntagabend wurde das Spiel erst mit dem Empty-Net-Goal von John Lammers kurz vor dem Ende endgültig mit 5:3 für den ESVK besiegelt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat