Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Einsatzkräfte im Ostallgäu machen mit

Facebook-Challenge: Diese wichtige Botschaft will die Feuerwehr in Germaringen verbreiten

Das Lichtkonzept der neuen Germaringer Feuerwache ist nicht weit entfernt von der Idee hinter der Facebook-Aktion, an der sich gerade viele Freiwillige Feuerwehren beteiligen.

Das Lichtkonzept der neuen Germaringer Feuerwache ist nicht weit entfernt von der Idee hinter der Facebook-Aktion, an der sich gerade viele Freiwillige Feuerwehren beteiligen.

Bild: Feuerwehr Germaringen

Das Lichtkonzept der neuen Germaringer Feuerwache ist nicht weit entfernt von der Idee hinter der Facebook-Aktion, an der sich gerade viele Freiwillige Feuerwehren beteiligen.

Bild: Feuerwehr Germaringen

Ostallgäuer Feuerwehren zeigen bei einer Aktion auf Facebook Flagge. Daran beteiligen sich auch die Germaringer Einsatzkräfte. Welche Botschaft hat der Verein?
23.02.2021 | Stand: 18:49 Uhr

Flackerndes Blaulicht, dramatische Musik, Kameraschwenk über die Garagentore, hinter denen die Feuerwehrfahrzeuge zum Ausrücken bereitstehen. Die neue Wache in Germaringen – eine Pracht. Der Videoclip der Freiwilligen Feuerwehr findet zahlreiche Freunde auf Facebook. Die Einsatzkräfte sind damit Teil einer Challenge, die zurzeit in den sozialen Netzwerken viral geht. „Der Aufwand ist überschaubar“, sagt stellvertretender Kommandant Michael Schweitzer. „Aber die Botschaft ist umso wichtiger.“ Die lautet: Das Vereinsleben liegt coronabedingt brach. Aber die Feuerwehren sind einsatzbereit. Sieben Tage in der Woche, 24 Stunden am Tag.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat