Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Feuer brach am Morgen erneut aus

Feuerwehr-Chef erzählt, warum der Brand in Großkemnat so verheerend war

Nach dem Brand in Kaufbeuren: Erst am Mittwochmorgen zeigt sich das ganze Ausmaß der Zerstörung im Ortsteil Großkemnat.

Nach dem Brand in Kaufbeuren: Erst am Mittwochmorgen zeigt sich das ganze Ausmaß der Zerstörung im Ortsteil Großkemnat.

Bild: Alexander Vucko

Nach dem Brand in Kaufbeuren: Erst am Mittwochmorgen zeigt sich das ganze Ausmaß der Zerstörung im Ortsteil Großkemnat.

Bild: Alexander Vucko

Nach dem Brand bei Kaufbeuren am Dienstagabend ist auf dem Anwesen in Großkemnat am Morgen erneut ein Feuer ausgebrochen. Was der Einsatzleiter dazu sagt.
17.02.2021 | Stand: 18:16 Uhr

Der Großbrand im Kaufbeurer Stadtteil Großkemnat hat verheerende Spuren hinterlassen: Ein Lager ist völlig abgebrannt, das Wohnhaus daneben stark beschädigt. Kurz nach 21 Uhr hatte ein Anwohner am Dienstagabend Alarm geschlagen; der Holzanbau des Mehrfamilienhauses im Weiler Gutwillen stehe in Flammen. "Die Feuerwehr Kemnat war relativ schnell da", schildert der Kaufbeurer Stadtbrandrat Helmut Winkler. Und versuchte zu verhindern, dass die Flammen auf das Wohnhaus übergreifen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat