Feuerwehreinsatz in Kaufbeuren

Missglücktes Fesselspiel: Feuerwehr befreit jungen Kaufbeurer aus Handschellen

Das fesselnde Spielzeug hatte der Jugendliche im Internet bestellt.

Das fesselnde Spielzeug hatte der Jugendliche im Internet bestellt.

Bild: Feuerwehr Kaufbeuren

Das fesselnde Spielzeug hatte der Jugendliche im Internet bestellt.

Bild: Feuerwehr Kaufbeuren

In eine äußerst missliche Lage hat sich am Donnerstag ein Jugendlicher in Neugablonz gebracht. Die Kaufbeurer Feuerwehr musste ihm zur Hilfe kommen.
24.11.2022 | Stand: 16:40 Uhr

Zu einer "technischen Hilfeleistung" wurde die Kaufbeurer Feuerwehr am Donnerstag (24. November) in die Hüttenstraße in Neugablonz gerufen. Dort galt es, einen jungen Mann zu befreien, der sich quasi selbst in Fesseln gelegt hatte.

Vor dem Spiel die Schlüssel verlegt

Wie die Feuerwehr mitteilt, hatte der Jugendliche sich über einen Online-Shop Handschellen gekauft und damit gespielt. Dumm nur: offenbar hatte er vergessen, wo er die Schlüssel abgelegt hatte.

Hand wurde schon blau

Seine in den Metallfesseln eingequetschte Hand wurde laut Feuerwehr schon blau.

Die Einsatzkräfte öffneten das gefährliche Spielzeug schließlich mit dem Bolzenschneider und befreiten den Heranwachsenden aus seiner peinlichen Situation. Der Einsatz, bei dem acht Feuerwehrleute vor Ort waren, dauerte etwa eine Stunde.