Kaufbeuren

Fischer fischen Müllberge aus Werkkanal

Einen beachtlichen Müllhaufen haben die insgesamt neun Helfer des Kreisfischereiverein Kaufbeuren aus dem Werkkanal geräumt. Stellvertretend für den Einsatztrupp zeigen die beiden Jungfischer Calvin Schäfer (links) und Sebastian Ferderer (rechts) zusammen mit Vorsitzendem Wolfgang Scheufler (Mitte) die Ausbeute.

Einen beachtlichen Müllhaufen haben die insgesamt neun Helfer des Kreisfischereiverein Kaufbeuren aus dem Werkkanal geräumt. Stellvertretend für den Einsatztrupp zeigen die beiden Jungfischer Calvin Schäfer (links) und Sebastian Ferderer (rechts) zusammen mit Vorsitzendem Wolfgang Scheufler (Mitte) die Ausbeute.

Bild: Benjamin Köbler-Linsner

Einen beachtlichen Müllhaufen haben die insgesamt neun Helfer des Kreisfischereiverein Kaufbeuren aus dem Werkkanal geräumt. Stellvertretend für den Einsatztrupp zeigen die beiden Jungfischer Calvin Schäfer (links) und Sebastian Ferderer (rechts) zusammen mit Vorsitzendem Wolfgang Scheufler (Mitte) die Ausbeute.

Bild: Benjamin Köbler-Linsner

Verein sammelt Unrat aus einer Abzweigung der Wertach.

31.08.2020 | Stand: 14:11 Uhr

Insgesamt neun Mitglieder des Kreisfischereivereins Kaufbeuren haben Unrat aus dem Werkkanal im Bereich des Klärwerks entfernt. Der Kanal zweigt beim Kletterzentrum von der Wertach ab und führt aufgrund von Bauarbeiten derzeit nur wenige Zentimeter Wasser. Diesen Umstand nutzten die Fischer, um mit Spaten und Schaufeln in das Bachbett hinunterzuklettern. Flaschen und Verpackungsmaterial sind bei derartigen Reinigungsaktionen häufige Fundstücke. Darüber hinaus stießen die Fischer auf Autoreifen, diverse Elektrogeräte, eine Toilette und mehrere Meter Starkstromkabel samt Drehstrom-Steckdosen. Gegenstände, die bewusst illegal in dem Gewässer entsorgt worden seien. Der gesammelte Müll wurde anschließend von Mitarbeitern des Bauhofs abgeholt und ordnungsgemäß entsorgt.