Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Von der Helferin zur Kommandantin

Frauen bei der Feuerwehr: Wie weiblich ist die frühere Männerdomäne?

Die Ostallgäuerin Jennifer Kraemer (links) ist Kommandantin der Feuerwehr in Lengenfeld. Christa Geyrhalter bietet die Führung "Feuer & Frauen" an.

Die Ostallgäuerin Jennifer Kraemer (links) ist Kommandantin der Feuerwehr in Lengenfeld. Christa Geyrhalter bietet die Führung "Feuer & Frauen" an.

Bild: stock.adobe.com, Wild, FFW Lengenfeld

Die Ostallgäuerin Jennifer Kraemer (links) ist Kommandantin der Feuerwehr in Lengenfeld. Christa Geyrhalter bietet die Führung "Feuer & Frauen" an.

Bild: stock.adobe.com, Wild, FFW Lengenfeld

Christa Geyrhalter blickt im Museum in die Geschichte, Jennifer Kraemer hat mit 27 das Kommando einer Wehr übernommen. Das sind ihre Erfahrungen.
20.10.2021 | Stand: 06:45 Uhr

Kurz vor ihrer Wahl stand die Frage dann doch im Raum: Wie kann denn eine Frau mit zwei Kindern Kommandantin werden? Zu diesem Zeitpunkt leitete übrigens ein zweifacher Vater die Freiwillige Feuerwehr in Lengenfeld, sagt Jennifer Kraemer. Die Antwort ist schlicht: Indem ihr Mann ihr hilft. Wenn die 27-Jährige zum Einsatz muss, bleibt er zu Hause und passt auf die Kinder auf. Obwohl er selbst Feuerwehrmann ist.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar