Großeinsatz in Oberbeuren

Gas-Explosion zerstört Vereinsheim - umliegende Häuser auch beschädigt

Tragische Bilder aus dem Kaufbeurer Stadtteil Oberbeuren: In der Nacht ist das Vereinsheim explodiert.

Tragische Bilder aus dem Kaufbeurer Stadtteil Oberbeuren: In der Nacht ist das Vereinsheim explodiert.

Bild: Matthias Becker

Tragische Bilder aus dem Kaufbeurer Stadtteil Oberbeuren: In der Nacht ist das Vereinsheim explodiert.

Bild: Matthias Becker

In Kaufbeuren gab es Freitagnacht eine Explosion im Vereinsheim Oberbeuren. Anwohner mussten ihre Häuser verlassen. Auch Rettungshunde waren im Einsatz.
27.02.2021 | Stand: 15:19 Uhr

Update von 11.25 Uhr: Nach der Explosion in Oberbeuren dürfen die Bewohner der angrenzenden Häuser wieder nachhause. Zuvor wurden die Wohnhäuser in der Nacht evakuiert, da sie durch herumfliegende Trümmerteile des Vereinsheims beschädigt wurden.

In Oberbeuren ist in der Nacht auf Samstag das Vereinsheim explodiert. Ein Anwohner meldete laut Polizei gegen 2.30 Uhr einen lauten Knall. Zur Ursache war am frühen Samstagmorgen noch nichts offiziell bekannt, die Polizei vermutet allerdings, dass ein technischer Defekt im Zusammenhang mit Gas die Explosion ausgelöst hat.

Der TSV Oberbeuren schrieb am Vormittag auf Facebook: "Als Ursache vermutet die Feuerwehr bislang eine Flüssiggasanlage. Von Spekulationen bitten wir abzusehen. "

Gas-Explosion in Oberbeuren: Niemand verletzt

Glücklicherweise wurde nach ersten Erkenntnissen der Polizei niemand verletzt, denn während der Explosion befand sich niemand im Gebäude. Trotzdem suchten Rettungshunde das Gelände vorerst ab, um die Trümmerhaufen zu kontrollieren.

Lesen Sie auch
Vereinsvorstand Uwe Seidel und Geschäftführerin Susanne Zoller stehen fassungslos vor den Trümern ihres zweiten Zuhauses.
Nach der Explosion in Oberbeuren

Gegen halb drei Uhr kam der Anruf: "Dein Vereinsheim ist explodiert"

Die Druckwelle beschädigte auch umliegende Häuser und vor Ort zeigt sich regelrecht ein Bild der Zerstörung. Herumfliegende Trümmer haben in der Nacht die Mauern umliegender Häuser durchschlagen, berichtet die Polizei am frühen Samstagmorgen. Einige Teile flogen bis zu hundert Meter weit. Selbst die Einsatzkräfte hatten in der Nacht Schwierigkeiten, zum Unglücksort zu kommen. (Unsere Reporterin war vor Ort und hat mit Mitgliedern und Anwohnern gesprochen.)

Die Bewohner der angrenzenden Häuser wurden ins Pfarrzentrum Oberbeuren gebracht und dort betreut, während das THW die Statik ihrer Wohnhäuser überprüfte, berichten Polizei und Feuerwehr. Ob und wann die Anwohner wieder in ihre Häuser zurückkehren können, konnte die Polizei am Samstagmorgen noch nicht sagen.

Bis am Vormittag waren zahlreiche Hilfskräfte der Feuerwehren, des THW, der Rettungsdienste und der Polizei im Einsatz, um nach Verletzten oder Vermissten zu suchen. Auch eine Vertreterin der Staatsanwaltschaft Kempten war am Einsatzort.

Das Vereinsheim Oberbeuren liegt am südlichen Ortsausgang von Kaufbeuren. Es wurde nach Angaben des TSV Oberbeuren 1990 erbaut.

Erst vor etwas mehr als einer Woche gab es ebenfalls einen Großeinsatz bei Kaufbeuren: Nach einem Brand in Gutwillen verloren 24 Menschen ihr Zuhause.

Bilderstrecke

Gas-Explosion im Vereinsheim Oberbeuren

Auch in Memmingen gab es vor wenigen Wochen eine Gas-Explosion - dort in einem Gebäude des BRK.