Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Große Spendenbereitschaft für Bedürftige

Geschenke "to go" in der Wärmestube in Kaufbeuren: Worüber sich die Menschen freuen

Bescherung in der Wärmestube: Gabriele Boscariol (rechts), die ehrenamtlichen Helfer des SKM und vom Rotaract-Club freuen sich über eine außergewöhnlich große Spendenbereitschaft in Corona-Zeiten, die den Bedürftigen in der Stadt zugute kommt.

Bescherung in der Wärmestube: Gabriele Boscariol (rechts), die ehrenamtlichen Helfer des SKM und vom Rotaract-Club freuen sich über eine außergewöhnlich große Spendenbereitschaft in Corona-Zeiten, die den Bedürftigen in der Stadt zugute kommt.

Bild: Harald Langer

Bescherung in der Wärmestube: Gabriele Boscariol (rechts), die ehrenamtlichen Helfer des SKM und vom Rotaract-Club freuen sich über eine außergewöhnlich große Spendenbereitschaft in Corona-Zeiten, die den Bedürftigen in der Stadt zugute kommt.

Bild: Harald Langer

Obwohl die Wärmestube in Kaufbeuren vom Lockdown betroffen ist, kommt dort tatsächlich weihnachtliche Stimmung auf. Denn es gibt Geschenke "to go".
22.12.2020 | Stand: 19:06 Uhr

Es sind die Tage in der Wärmestube, an denen in anderen Jahren Menschen zusammengekommen wären. Menschen am Rande der Gesellschaft. Menschen, die in der Wärmestube nicht als Bittsteller abgestempelt werden. Die dort handfeste Hilfe suchen und finden, weil sie obdachlos sind, einsam oder arm sind. Alles zusammen mitunter. Es wäre die Zeit der Weihnachtsfeier im Haus des SKM Kaufbeuren-Ostallgäu in der Inneren Buchleuthenstraße 14, gegenüber vom Parkhaus Süd. Die allerdings fällt diesmal aus, weil die Corona-Pandemie keine Feiern zulässt und der Lockdown seit Anfang November die Wärmestube trifft wie jeden gastronomischen Betrieb. Dennoch werden die Bedürftigen nicht allein gelassen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat