Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gericht

Gestresster Ostallgäuer Wirt fährt Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung an

Amtsgericht Kaufbeuren

Der Richter am Amtsgericht Kaufbeuren kam einem Wirt entgegen und hob das ursprünglich verhängte Fahrverbot auf.

Bild: Mathias Wild

Der Richter am Amtsgericht Kaufbeuren kam einem Wirt entgegen und hob das ursprünglich verhängte Fahrverbot auf.

Bild: Mathias Wild

Corona-Pandemie versetzt 54-jährigen Ostallgäuer in Ausnahmezustand. Warum der Richter Milde zeigt und das Fahrverbot zurücknimmt.
17.06.2021 | Stand: 10:16 Uhr

Er wollte nicht zu spät zu einem Arzttermin kommen und beging in der Eile einen Fehler, der ihn an den Rand eines existenzbedrohenden Fahrverbots brachte: Ein 54-jähriger Ostallgäuer hatte im Januar im Kaufbeurer Medicenter ein Attest abgeholt und sein Auto so abgestellt, dass es ein Stück weit auf dem Gehweg stand.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat