Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gender-Gerechtigkeit

Gleichstellung: Noch ein langer Weg zum Ziel in Kaufbeuren

Frauen sind in vielen Bereichen noch immer benachteiligt, bekommen zum Beispiel weniger Gehalt als ihre männlichen Kollegen. Wie steht es um Chancengleicheit in Kaufbeuren?

Frauen sind in vielen Bereichen noch immer benachteiligt, bekommen zum Beispiel weniger Gehalt als ihre männlichen Kollegen. Wie steht es um Chancengleicheit in Kaufbeuren?

Bild: Suvra Kanti Das/dpa (Symbolfoto)

Frauen sind in vielen Bereichen noch immer benachteiligt, bekommen zum Beispiel weniger Gehalt als ihre männlichen Kollegen. Wie steht es um Chancengleicheit in Kaufbeuren?

Bild: Suvra Kanti Das/dpa (Symbolfoto)

Vor 30 Jahren gab es in Kaufbeuren zum ersten Mal eine Frauenbeauftragte. Hat sich seither in Sachen Gleichstellung genug verändert?
06.07.2021 | Stand: 12:19 Uhr

Ruth Weismann (79) war 1991 die erste Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Kaufbeuren. „Wir haben damals wirklich vieles auf die Füße gestellt. Das lag nicht an mir alleine, sondern an vielen sehr engagierten Frauen.“ Inzwischen habe sie manchmal den Eindruck, dass alles etwas eingeschlafen sei. Vielleicht liege es daran, dass junge Frauen heute nicht mehr so sehr um alles kämpfen müssen. „Trotzdem sind die Ziele von damals auch jetzt, 30 Jahre später, noch nicht erreicht.“

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat