TSV Oberbeuren

Gute Laune in Mauerstetten

Freude über Derbysieg gegen Blonhofen
##alternative##
Von fhu
23.09.2019 | Stand: 15:35 Uhr

Positive Ergebnisse gab es am Wochenende für Germaringen, Mauerstetten und Oberbeuren. Einzig der FC Blonhofen ging leer aus.

Gute Stimmung herrscht in Mauerstetten nach dem 4:0-Sieg im Derby gegen den FC Blonhofen. Trainer Uwe Zenkner hatte ein paar taktische Änderungen gegenüber den letzten Partien vorgenommen – und diese zahlten sich aus. Das Ergebnis fiel vielleicht ein bisschen zu hoch aus, aber der Sieg war absolut verdient.(kü)

Eine ganz bittere Pille musste der FC Blonhofen bei seiner 0:4-Auswärtsniederlage beim SV Mauerstetten schlucken. Dass der FCB mit Pfosten- und Lattentreffern Pech hatte, ist die eine Seite. Im Grunde hätte die Niederlage auch höher ausfallen können.(ws)

„Kompliment, das war überragend“, sagte Woringens Trainer Necmettin Dalkiran anerkennend. Das 6:0 des SVO Germaringen gegen den TV Woringen war auch zugleich der höchste Sieg in der Amtszeit von Trainer Franz Zimmermann. „Das war richtig stark in allen Mannschaftsteilen“, lobte der Coach seine Mannschaft. Die Gäste waren mit diesem Ergebnis noch gut bedient.(tsc)

Gegen einen starken Gegner fuhr der TSV Oberbeuren den nächsten Auswärtserfolg ein. Am Ende stand ein verdienter 4:2-Sieg beim TSV Lautrach/Illerbeuren zu Buche. „Im Moment sind wir einfach gut drauf, und es macht allen wahnsinnig Spaß. Das sieht man dann natürlich auch an den Ergebnissen“, meinte Trainer Markus Riefler. Nach dem Auswärtssieg steht der TSV auf Tabellenplatz drei.

Lesen Sie auch
##alternative##
Fußball und Verpflegung

Saisonbeginn: Was die Sportvereine in und um Kaufbeuren ihren Besuchern bieten