Eishockey ABK-Pokal

Haie besiegen Bulldozer - Favorit zieht ins Viertelfinale des ABK-Pokals ein

ABK Pokal

Freude und Frust: Während die Ebseehaie im Hintergrund jubeln, fährt Rieders Kapitän Max Krause bedient von Eis.

Bild: Michael Lutzenberger

Freude und Frust: Während die Ebseehaie im Hintergrund jubeln, fährt Rieders Kapitän Max Krause bedient von Eis.

Bild: Michael Lutzenberger

Im ABK-Pokal der Eishockey-Hobbyrunde Ostallgäu setzt sich Aitrang im Topspiel gegen Rieder am Ende deutlich durch. Brisante Duelle im Viertelfinale.
11.01.2022 | Stand: 05:15 Uhr

Die Hobby-Einshockeymannschaften aus dem Ostallgäu haben mit drei Partien das Viertelfinale im ABK-Pokal komplettiert.

EHC Kaufbeuren – Desperados Kitzighofen 12:2 (6:1)

Gegen stark ersatzgeschwächte Desperados hatte Kaufbeuren leichtes Spiel. Der EHC dominierte die Partie nach Belieben und erzielte in regelmäßigen Abständen Tore. Die Schiedsrichter hatten beide Hände voll zu tun, dass Spiel in den Griff zu bekommen. Nach der Pause änderte sich das Bild nicht und der EHC zieht verdient ins Viertelfinale ein. Einen Bärendienst erwies Timo Rinke seinem Team, indem er beim Stande von 12:2 in der Schlussminute durch ein völlig unnötiges Foul eine Spieldauerdisziplinarstrafe kassierte und für die kommende Partie gesperrt ist.

Tore: 1:0 T. Rinke, 2:0 Lubanski, 3:0 T. Rinke, 4:0 Geil, 5:0 Lubanski, 5:1 Krimshandl, 6:1 Lubanski, 7:1 T. Rinke, 8:1 Albus, 9:1 T. Rinke, 10:1 Pfohl, 10:2 Krimshandl, 11:2 Lubanski, 12:2 T. Rinke. Strafminuten: 21 + Spieldauer + Disziplinarstrafe/22.

Lesen Sie auch
##alternative##
DFB-Pokal

Hertha scheitert - Freiburg und Hoffenheim mit Mühe weiter

ESC Lauchdorf – Eistiger Bidingen 1:2 (1:2; 0:0)

Einen offenen Schlagabtausch auf gutem Niveau boten beide Teams. Die frühe Führung der Eistiger glich in einer Lauchdorfer Drangphase Daniel Sontheimer zehn Minuten später aus. Beide Teams hatten genügend Möglichkeiten für das zweite Tor. Eine unnötige Strafzeit brachte den Gästen kurz vor der Pause die erneute Führung. Routinier Roman Eberle zog von der blauen Linie ab und der abgefälschte Puck fand in das Tor von Daniel Wiedemann. Die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel gehörte klar den ETB, doch Wiedemann hielt Lauchdorf in dieser Phase im Spiel. Der Gastgeber bekam die Partie wieder gut in den Griff und vergab etliche gute Einschusschancen. In der 59. Spielminute dann die größte Chance auf den Ausgleich, doch der starke Eistiger-Torwart Meiko Mehnert hielt einen Penalty von Lauchdorfs Kapitän Martin Klöck.

Tore: 0:1 Zimmermann, 1:1 Sontheimer, 1:2 Eberle. Strafminuten: 4/4.

Bulldozer Rieder – Elbseehaie Aitrang 2:5 (0:1)

Das Spitzenspiel hielt, was es versprach. Von der ersten Minute an hatten die Elbseehaie Aitrang ein optisches Übergewicht. Die größte Chance zur Führung hatten aber die Bulldozer, Kapitän Max Krause vergab kläglich einen Nachschuss aufs leere Tor. Im Gegenzug gelang Alexander Kulzer die sehenswerte Gästeführung. Beide Teams kreierten weitere Gelegenheiten, welche nicht genutzt wurden. Rieder hatte über das ganze Spiel hinweg Probleme, das starke Pressing der Gäste zu überwinden. Nach der Pause erhöhte Walter auf 2:0, jedoch gelang kurz darauf Dietrich nach einer starken Angriffskombination der Anschlusstreffer. Für das Highlight des Tages sorgte Stefan Richter, als er sich die Scheibe im eigenen Drittel schnappte, drei Gegner umkurvte und kurz nach der blauen Linie humorlos zum 3:1 in den Winkel einnetzte. Eine kurze Phase der Orientierungslosigkeit seitens der Bulldozer nutzte Stolzenberger in der 49. Minute zum entscheidenden 4:1. Danach verflachte das Spiel, beide Mannschaften trafen nur noch zum 2:5.

Tore: 0:1 A. Kulzer, 0:2 Walter, 1:2 Dietrich, 1:3 Richter, 1:4 Stolzenberger, 1:5 A. Kulzer, 2:5 J. Friedrich. Strafminuten: 6/6.

Somit sind alle Viertelfinalpaarungen fixiert. Am 16. Januar kommt es bereits zum Duell der Spitzenteams aus Thingau und Lengenwang in Pfronten. Die weiteren Partien sind noch nicht terminiert. Spannend dürfte es zwischen Obergünzburg und Bidingen werden.

  • Icecubes Stöttwang – Elbseehaie Aitrang
  • Floschenflitzer Lengenwang – Grizzlies Thingau
  • EC Gutenberg – EHC Kaufbeuren
  • EC Obergünzburg – Eistiger Bidingen.