FC Blonhofen

In ruhigen Gewässern

Gute Resultate für Oberbeuren und SVO
##alternative##
Von ws
04.11.2019 | Stand: 17:07 Uhr

Oberbeuren und Germaringen feierten Siege in der Kreisliga Mitte, nichts zu holen gab es für Mauerstetten und Blonhofen.

Am Sonntag feierte der TSV Oberbeuren einen verdienten 4:2-Heimerfolg gegen den SV Oberegg. „Wir wollten nach zwei Niederlagen unbedingt wieder gewinnen, das hat man von Anfang an bei jedem Spieler gemerkt“, sagte Kapitän Andreas Morhardt. Bei noch drei ausstehenden Spielen vor der Winterpause belegt Oberbeuren Rang sechs.(fhu)

Mit einem 3:1-Heimsieg gegen den ASV Fellheim hat der SVO Germaringen seinen gesicherten Mittelfeldplatz bestätigt. „Nach dem 0:1-Rückstand mussten wir taktisch ein paar Korrekturen vornehmen, doch dann haben wir zu unserem Spiel gefunden und verdient gewonnen“, sagte Trainer Franz Zimmermann. Lukas Feix überzeugte dabei als Doppeltorschütze. „Die Jungs zeigen auch nach Rückstand eine tolle Moral und haben sich das Ergebnis verdient“, sagt Zimmermann.(tsc)

Eine derbe 0:5- Klatsche kassierte der SV Mauer-stetten beim TSV Mindelheim. Die Niederlage geht absolut in Ordnung, Mindelheim springt dadurch auf den zweiten Tabellenplatz, Mauerstetten bleibt auf dem neunten Rang. Der SVM ist am kommenden Wochenende spielfrei.(kü)

Beim Tabellenfünften FC Viktoria Buxheim kassierte der FC Blonhofen eine deutliche, aber verdiente 0:4-Niederlage. Während die Hausherren einsatzfreudig in die Partie starteten, reihte sich beim FCB ein individueller Fehler an den nächsten. In der Schlussphase einer zunehmend hektischen Partie war Buxheim noch mit zwei Kontern erfolgreich.

Lesen Sie auch
##alternative##
Kreisliga Allgäu Mitte

Oberbeuren feiert doppelt: Heimsieg zur Saisoneröffnungsfeier