Lockerungen wohl nur übers Wochenende

Inzidenz über 100 in Kaufbeuren: Strengere Corona-Regeln ab Montag

Es sieht nicht gut aus für die Gastronomie in Kaufbeuren. Wenn die 7-Tage-Inzidenz am Samstag auch noch über 100 liegt, gelten ab Montag wieder strengere Regeln.

Es sieht nicht gut aus für die Gastronomie in Kaufbeuren. Wenn die 7-Tage-Inzidenz am Samstag auch noch über 100 liegt, gelten ab Montag wieder strengere Regeln.

Bild: Rolf Vennenbernd, dpa (Symbolbild)

Es sieht nicht gut aus für die Gastronomie in Kaufbeuren. Wenn die 7-Tage-Inzidenz am Samstag auch noch über 100 liegt, gelten ab Montag wieder strengere Regeln.

Bild: Rolf Vennenbernd, dpa (Symbolbild)

Den dritten Tag in Folge lag die 7-Tage-Inzidenz am Samstag in Kaufbeuren wieder über 100. Ab Montag gelten strengere Corona-Regeln.
22.05.2021 | Stand: 20:05 Uhr

Nach einem kurzen Lichtblick für die Kaufbeurer Gastronomie, Hotellerie sowie Kultur- und Freizeitbranche für das Pfingstwochenende sieht es schon für Montag wieder düster aus. Denn die Stadt Kaufbeuren liegt bereits seit Donnerstag bei der 7-Tage-Inzidenz über dem Grenzwert von 100.

7-Tage-Inzidenz in Kaufbeuren über 100

"Wenn die Inzidenz auch am Samstag über 100 liegt, treten ab Montag wieder andere Corona-Maßnahmen in Kraft", sagt Peter Igel, Pressesprecher der Stadt Kaufbeuren. Bürgermeister Stefan Bosse informiert in einem Video auf YouTube über die aktuelle Situation. "Die Corona-Situation macht mir wirklich schwer zu schaffen", sagt Bosse. Er sei sehr erleichtert gewesen, dass die Stadt fünf Tage in Folge unter dem Wert von 100 lag, doch seit Donnerstag sieht es schon wieder anders aus. "Es wird auch so sein, dass wir morgen darüber sein werden", sagt der Bürgermeister im Video.

22 positive Corona-Fälle am Mittwoch

Ursächlich seien 22 positive Corona-Fälle am Mittwoch, die die Inzidenz in die Höhe getrieben hätten. "Selbst wenn heute nichts dazukommt, sind wir morgen wieder über 100", erklärt der Bürgermeister. Es scheint also schon festzustehen: Ab Montag treten strengere Corona-Regeln in Kraft.

Somit müssten ab Montag die Gaststätten ihre Außenbereiche wieder schließen. Auch Kultur- und Freizeiteinrichtungen dürften nicht öffnen und Hotels keine Gäste empfangen. Außerdem tritt auch die Ausgangssperre ab 22 Uhr sowie die strengeren Kontaktbeschränkungen in Kraft.

"Das ist keinerlei Planungssicherheit für die Betriebe", sagt Bosse. "Wir kommen wohl nicht so schnell hier raus, wie andere Teile Deutschlands", so der Bürgermeister. Das Infektionsgeschehen in der Stadt sei nach wie vor sehr "unübersichtlich" und die 22 positiven Corona-Fälle kämen "wie aus dem Nichts". Es seien Personen aus verschiedenen Stadtteilen und Altersgruppen betroffen.

Corona-Impfstoff fehlt in Kaufbeuren

Lesen Sie auch
##alternative##
Ab wann Lockerungen und Öffnungsschritte wirklich gelten

Kempten öffnet, Kaufbeuren schließt ab Montag schon wieder - das sind die Gründe dafür

Laut Bosse fehlt der Impfstoff, "um beim Impfen richtig voranzukommen". Derzeit seien daher fast nur Zweitimpfungen möglich. "Wir würden uns mehr Impfstoff wünschen, um einfach aus dieser Pandemie über das Impfen schneller herauszukommen.

Die seit Freitag geltenden Corona-Regeln in Kaufbeuren lesen Sie hier.