Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Krise

Ist die Beichte ein Auslaufmodell?

Die Beichte ist ein wichtiges Sakrament in der katholischen Kirche. Wie in anderen Gotteshäusern sind die Beichtstühle in der Kaufbeurer Martinskirche derzeit coronabedingt aber gesperrt.

Die Beichte ist ein wichtiges Sakrament in der katholischen Kirche. Wie in anderen Gotteshäusern sind die Beichtstühle in der Kaufbeurer Martinskirche derzeit coronabedingt aber gesperrt.

Bild: Harald Langer

Die Beichte ist ein wichtiges Sakrament in der katholischen Kirche. Wie in anderen Gotteshäusern sind die Beichtstühle in der Kaufbeurer Martinskirche derzeit coronabedingt aber gesperrt.

Bild: Harald Langer

Vor allem Ältere beichten regelmäßig. Doch sie bleiben während der Pandemie oft zuhause. Deshalb stellt sich die Frage: Hat das Bußsakrament Zukunft?
29.12.2020 | Stand: 18:11 Uhr

Der erneute harte Lockdown erschwert nicht nur das Weihnachtsfest, sondern auch andere religiöse Traditionen wie das Beichten. So sind laut Kaufbeurens katholischer Stadtpfarrer Bernhard Waltner besonders ältere Kirchgänger wegen der verschärften Hygieneregeln während Corona verunsichert, zumal die Beichtstühle derzeit gesperrt sind.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat