Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Doppelkonzert

Jazz verbindet Generationen im Stadttheater Kaufbeuren

Die „Jungen“ beim Jazz-Doppelkonzert in Kaufbeurer Stadttheater: Sebastian Pfeifer, Niklas Rehle, Lukas Kranjc, Tom Förster und Valentin Renner bilden zusammen die Tom-Förster-Group.

Die „Jungen“ beim Jazz-Doppelkonzert in Kaufbeurer Stadttheater: Sebastian Pfeifer, Niklas Rehle, Lukas Kranjc, Tom Förster und Valentin Renner bilden zusammen die Tom-Förster-Group.

Bild: Harald Langer

Die „Jungen“ beim Jazz-Doppelkonzert in Kaufbeurer Stadttheater: Sebastian Pfeifer, Niklas Rehle, Lukas Kranjc, Tom Förster und Valentin Renner bilden zusammen die Tom-Förster-Group.

Bild: Harald Langer

Die jungen Wilden der Tom-Förster-Group machen beim Auftritt in Kaufbeuren beeindruckend ihr Ding. Die Routiniers des Trio Voyage gehen es etwas anders an.
16.03.2022 | Stand: 11:30 Uhr

Kurz, knapp und mit einem humorigen Augenzwinkern kündigte Tiny Schmauch die zwei Teile des Doppelkonzerts „seiner“ Allgäuer Jazz-Initiative auf der Bühne des Kaufbeurer Stadttheaters an: „Erst spielen die Guten, dann die Alten.“ Damit gab er der jungen Formation Tom-Förster-Group einige Vorschusslorbeeren, denen die fünf Studenten der Hochschule für Musik und Theater München jedoch durchaus gerecht wurden.