Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Stadtentwicklung Kaufbeuren

Kaufbeuren bekommt neues Freizeitgelände

Visualisierung Variante 1 (07

So könnte das Gelände des alten Eisstadions in Zukunft aussehen: Ganz im Süden (links) ist ein Spielplatz geplant, daran an schließen sich eine mehrfach nutzbare befestigte Freifläche mit Bühne am Bach sowie ein Biergarten mit Pavillon. Eine Brücke führt über den Bach zum jetzigen Gelände der Wasserwacht, wo eine Kneippanlage vorstellbar ist – allerdings erst, wenn die Wasserwacht ein neues Zuhause hätte.

Bild: Architekturbüro Hofmann und Dietz

So könnte das Gelände des alten Eisstadions in Zukunft aussehen: Ganz im Süden (links) ist ein Spielplatz geplant, daran an schließen sich eine mehrfach nutzbare befestigte Freifläche mit Bühne am Bach sowie ein Biergarten mit Pavillon. Eine Brücke führt über den Bach zum jetzigen Gelände der Wasserwacht, wo eine Kneippanlage vorstellbar ist – allerdings erst, wenn die Wasserwacht ein neues Zuhause hätte.

Bild: Architekturbüro Hofmann und Dietz

Wo Kinderspielplatz, Veranstaltungsplatz, Bühne und Biergarten in Kaufbeuren entstehen.
23.07.2021 | Stand: 18:30 Uhr

Drei Varianten für die Neugestaltung der Flächen altes Eisstadion und ehemaliges Gasthaus Bad stellte Baureferent Helge Carl in der jüngsten Sitzung des Stadtrats vor. Die Mehrheit entschied sich dafür, zunächst den Spielplatz aus dem angrenzenden denkmalgeschützten Jordanpark ganz in den Süden des Areals der abgebrochenen Eisarena zu verlagern. Nach und nach könnten dann dort in Richtung Norden eine befestigte Freifläche mit Bühne am Bach und ein Biergarten mit Pavillon entstehen. Das Gelände des ehemaligen Gasthauses soll hingegen weiterhin frei bleiben. Eine Bebauung sei grundsätzlich möglich, beschied der Stadtrat. Konkret will das Gremium darüber aber erst zu gegebener Zeit beraten.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar