Brauchtum und Corona

Besondere Bedingungen: So feiert Kaufbeuren Fronleichnam

Wegen Corona: Eine große Fronleichnamsprozession wurde in Kaufbeuren zuletzt vor zwei Jahren gefeiert. (Archivfoto)

Wegen Corona: Eine große Fronleichnamsprozession wurde in Kaufbeuren zuletzt vor zwei Jahren gefeiert. (Archivfoto)

Bild: Mathias Wild

Wegen Corona: Eine große Fronleichnamsprozession wurde in Kaufbeuren zuletzt vor zwei Jahren gefeiert. (Archivfoto)

Bild: Mathias Wild

Zum zweiten Mal begehen Gläubige das Hochfest unter Corona-Bedingungen. Eine große Prozession kann nicht stattfinden. Welche Alternativen sind geplant?
02.06.2021 | Stand: 08:08 Uhr

Schon zum zweiten Mal müssen Gläubige am Donnerstag Fronleichnam unter Corona-Bedingungen feiern. Wegen der andauernden Pandemie wird es auch in diesem Jahre keine Prozession in Kaufbeuren geben.

Gläubige müssen nicht auf Festlichkeit verzichten

Auf Festlichkeit verzichten müssen die Gläubigen an diesem wichtigen katholischen Feiertag aber nicht – Gottesdienste finden statt.

Zu folgenden Zeiten beginnen in den Kaufbeurer Kirchen die Fronleichnamsgottesdienste: um 8.30 Uhr in St. Thomas und St. Stephan, um 10 Uhr in St. Martin, der Heiligen Familie, St. Dionysius, St. Ulrich und um 10.30 Uhr in St. Peter und Paul. Zum Festgottesdienst in St. Martin, den Georg Hiemer an der Trompete und Stefan Mohr an der Orgel musikalisch gestalten, sind auch alle Vereine und Fahnenabordnungen eingeladen. Diese sollen sich bis 9.45 Uhr auf dem Kirchplatz einfinden.

Gebetstag in St. Martin

Als Ersatz für die Prozessionen wird in der Martinskirche ein Gebetstag angeboten. Verschiedene Gruppen aus der Pfarreiengemeinschaft gestalten immer zur vollen Stunde eine Einheit, dann ist Zeit für stilles Gebet.

Die Kollekte in der ganzen Stadt ist für das Waisenhaus in Bethlehem bestimmt. Seit vielen Jahren ist Stadtpfarrer Bernhard Waltner dem Waisenhaus St. Vincent in Bethlehem verbunden.

Brücke nach Bethlehem

Lesen Sie auch
##alternative##
Kirche

Fronleichnam: So feiern die Gläubigen im Westallgäu das Hochfest

Dort werden Kinder aufgenommen, die von ihren Familien ausgesetzt worden sind. Die Vincentinerinnen in Bethlehem geben Kindern eine zweite Chance. Mit der Kollekte soll eine Brücke der Solidarität von Kaufbeuren nach Bethlehem gebaut werden.

Lesen Sie auch: Was genau wird eigentlich an Fronleichnam gefeiert?