Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Nachruf auf Kaufbeurer Kulturpreisträger

Jürgen Kraus hatte seine Wahl-Heimat Kaufbeuren stets liebevoll und kritisch im Blick

Eine enorme Neugierde in vielen (künstlerischen) Bereichen zeichnete den Kaufbeurer Kulturpreisträger Jürgen Kraus aus. Im Alter von 80 Jahren ist er überraschend gestorben.

Eine enorme Neugierde in vielen (künstlerischen) Bereichen zeichnete den Kaufbeurer Kulturpreisträger Jürgen Kraus aus. Im Alter von 80 Jahren ist er überraschend gestorben.

Bild: Mathias Wild

Eine enorme Neugierde in vielen (künstlerischen) Bereichen zeichnete den Kaufbeurer Kulturpreisträger Jürgen Kraus aus. Im Alter von 80 Jahren ist er überraschend gestorben.

Bild: Mathias Wild

Jürgen Kraus, Herausgeber der Stadtgeschichte Kaufbeuren, starb unerwartet im Alter von 80 Jahren. Warum Kaufbeuren für ihn ein "Glücksfall von Provinz" war.
Eine enorme Neugierde in vielen (künstlerischen) Bereichen zeichnete den Kaufbeurer Kulturpreisträger Jürgen Kraus aus. Im Alter von 80 Jahren ist er überraschend gestorben.
Von Richard Mayr
27.03.2021 | Stand: 10:46 Uhr

Wahrscheinlich konnte nur einer wie er, wie Jürgen Kraus, ein solches Projekt angehen, eine dreibändige Stadtgeschichte. Als Zugezogener hatte Kraus auf seine Wahlheimat Kaufbeuren einen liebevollen, gleichzeitig aber auch distanzierten Blick. Ein Blick, dem es leicht fiel, das Besondere wahrzunehmen. Kraus motivierte eine Vielzahl von Autoren dazu, die lange und quellenreiche Stadtgeschichte tiefgründig, gleichzeitig aber auch lesbar zu erschließen, getragen in der Überzeugung, die Vergangenheit zur Selbstvergewisserung im Hier und Jetzt erfahrbar zu machen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat