Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Entsorgungskosten in Kaufbeuren steigen massiv

Kaufbeuren plant Einschnitte bei der Müllannahme: Was bedeutet das für die Bürger?

Altholzentsorgung an der Deponie: Bei bestimmten Abfallarten liegen die Kaufbeurer weit über dem bayerischen Durchschnitt. Das soll sich ändern.

Altholzentsorgung an der Deponie: Bei bestimmten Abfallarten liegen die Kaufbeurer weit über dem bayerischen Durchschnitt. Das soll sich ändern.

Bild: Mathias Wild

Altholzentsorgung an der Deponie: Bei bestimmten Abfallarten liegen die Kaufbeurer weit über dem bayerischen Durchschnitt. Das soll sich ändern.

Bild: Mathias Wild

In Kaufbeuren sind die Entsorgungskosten in den vergangenen Jahren gestiegen. Was die Stadt tun will und welche Konsequenzen das für die Bürger hätte.
06.10.2020 | Stand: 19:05 Uhr

Auf die Kaufbeurer könnten große Veränderungen bei der Abfallentsorgung zukommen. Die Stadtverwaltung hat eine Liste mit Einschnitten vorgelegt, um die Müllgebühren stabil zuhalten. Denn die Aufwendungen sind laut Christoph Mayer von der Entsorgungsabteilung in den vergangenen Jahren um 20 Prozent gestiegen. Aus seiner Sicht gibt es jedoch Einsparpotenzial, das in der jüngsten Sitzung des Umweltausschusses diskutiert wurde. Eine Entscheidung soll angesichts der weitreichenden Folgen aber der Stadtrat treffen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat