Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gericht

Kaufbeurer verschickt Sexvideo mit seiner Ex-Freundin - findet Gerichtsprozess aber "lächerlich"

Weil er ein Video verschickt hat, das ihn und seine damalige Freundin beim Oralsex zeigt, muss ein Kaufbeurer 2000 Euro zahlen.

Weil er ein Video verschickt hat, das ihn und seine damalige Freundin beim Oralsex zeigt, muss ein Kaufbeurer 2000 Euro zahlen.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Weil er ein Video verschickt hat, das ihn und seine damalige Freundin beim Oralsex zeigt, muss ein Kaufbeurer 2000 Euro zahlen.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein 20-Jähriger verschickt ein Sexvideo. Vor Gericht verhält er sich respektlos. Das hat Konsequenzen für ihn.

20.08.2020 | Stand: 14:28 Uhr

Die eindringlichen Worte der Richterin bei der Urteilsverkündung stören den Angeklagten wenig. „Ändern Sie Ihr Verhalten, ich möchte Sie hier nicht noch einmal sehen“, warnt sie ihn. Dass er eine Geldstrafe von 2.000 Euro erhält, interessiert ihn auch nicht im Geringsten. Als die Richterin ihm das Prozedere erklärt und ihm die Überweisungsunterlagen mitgeben möchte, sagt der 20-Jährige: „Brauche ich nicht, das können Sie behalten“, und geht schließlich ohne die Dokumente.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat