Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kaufbeurer blicken auf 2020 und 2021

Kein Umzug, keine Auftritte: Wenn der Fasching schläft

Im Aufbruch-Umbruch-Archiv erinnert sich Achim Meirich an alte Auftritte.

Im Aufbruch-Umbruch-Archiv erinnert sich Achim Meirich an alte Auftritte.

Bild: Mathias Wild

Im Aufbruch-Umbruch-Archiv erinnert sich Achim Meirich an alte Auftritte.

Bild: Mathias Wild

Achim Meirich vermisst den Trubel in der Stadt. Und doch sagt er: „Jeder hat jetzt natürlich andere Sorgen, da steht der Fasching ganz hinten.“
11.01.2021 | Stand: 14:30 Uhr

2021 sollte es in die unendlichen Weiten des Universums gehen. Genervt vom Leben im Allgemeinen wollten sich die Aufbruch-Umbruch-Künstler mit der Buron One verkrümeln. Das Vorbild war ein Großer: Ministerpräsident Markus Söder mit seinem Raumfahrtprojekt Bavaria One. „Was der kann, das können wir auch“, sagt Achim Meirich. Doch erst im Weltall angekommen, hätten die Astronauten langsam gemerkt: „Zu Hause ist es doch am schönsten.“ Ob der Faschingsverein das Thema 2022 nachholt? „Keine Ahnung“, entgegnet Meirich. Passen würde es ja schon.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat