Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Geschichte

Kriegsende in Kaufbeuren: Kaufrausch vor der Kapitulation

Mit einer Parade in der Kaiser-Max-Straße in Kaufbeuren feierten die US-Truppen am 2. Juni 1945 den Sieg über Hitler-Deutschland.

Bild: Stadtmuseum Kaufbeuren

Mit einer Parade in der Kaiser-Max-Straße in Kaufbeuren feierten die US-Truppen am 2. Juni 1945 den Sieg über Hitler-Deutschland.

Bild: Stadtmuseum Kaufbeuren

Genau 75 Jahre ist es her, dass US-Truppen kampflos Kaufbeuren übernahmen. Wie sich Bürger und Stadtführung auf das Kriegsende einstellten.

27.04.2020 | Stand: 06:15 Uhr

Als US-Truppen am 27. April 1945, also genau vor 75 Jahren, Kaufbeuren einnahmen, war die Stadt zwar vom Zweiten Weltkrieg geprägt, aber nicht gezeichnet. Denn von direkten Kampfhandlungen und Luftangriffen war die Wertachtstadt größtenteils verschont geblieben. Auch der Einmarsch der amerikanischen Soldaten zehn Tage vor der endgültigen Kapitulation des Deutschen Reiches verlief ohne Blutvergießen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat