Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kaufbeurer Filmfestival

Kulturpreis für die Filmzeit: So reagiert die Festivalleiterin

Der Kaufbeurer Kunst- und Kulturpreis geht 2021 an die Filmzeit. „Die Freude ist ganz groß“, sagt Birgit Festivalleiterin Kern-Harasymiw.

Der Kaufbeurer Kunst- und Kulturpreis geht 2021 an die Filmzeit. „Die Freude ist ganz groß“, sagt Birgit Festivalleiterin Kern-Harasymiw.

Bild: Mathias Wild, Ralf Lienert (Archiv)

Der Kaufbeurer Kunst- und Kulturpreis geht 2021 an die Filmzeit. „Die Freude ist ganz groß“, sagt Birgit Festivalleiterin Kern-Harasymiw.

Bild: Mathias Wild, Ralf Lienert (Archiv)

Die Stadt Kaufbeuren würdigt das facettenreiche Festival. Das sei aufmunternd und ermutigend, sagt Birgit Kern-Harasymiw. Wie steht es um die Zukunft des Kinos?
08.04.2021 | Stand: 18:33 Uhr

Kleine und besondere Filmproduktionen brauchen Festivals, die „eine ganz eigene Note, ein eigenes Flair besitzen“, die „ sich das Recht nicht nehmen lassen, neugierig und überraschend zu bleiben“, die „alte Hasen und Nachwuchs zusammen bringen“ und die „auch von der Magie ihres Ortes leben“. Das schrieb Autor Georg Seeßlen im Programmheft zur zweiten Kaufbeurer Filmzeit; er war einer der ersten Juroren des Festivals. Über zehn Jahre später, 2021, erhält die Filmzeit und ihr Trägerverein den Kaufbeurer Kultur- und Kunstpreis. Und Festivalleiterin Birgit Kern-Harasymiw sagt mit Blick auf Seeßlens Worte: „Genauso ist es, dafür steht die Filmzeit.“

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar