Initiatoren bitten um Spenden für den guten Zweck

Lebende Krippe in Kaufbeuren fällt coronabedingt aus

Die Lebende Krippe in Kaufbeuren lockt alljährlich vor Weihnachten zahlreiche Besucher in den Märzenwald. Diesmal fällt sie aus.

Die Lebende Krippe in Kaufbeuren lockt alljährlich vor Weihnachten zahlreiche Besucher in den Märzenwald. Diesmal fällt sie aus.

Bild: Mathias Wild (Archivfoto)

Die Lebende Krippe in Kaufbeuren lockt alljährlich vor Weihnachten zahlreiche Besucher in den Märzenwald. Diesmal fällt sie aus.

Bild: Mathias Wild (Archivfoto)

Die Lebende Krippe in Kaufbeuren begeistert seit 28 Jahren vor dem Weihnachtsfest die Besucher. Diesmal fällt sie aus. Was die Gründe für die Absage sind.
Die Lebende Krippe in Kaufbeuren lockt alljährlich vor Weihnachten zahlreiche Besucher in den Märzenwald. Diesmal fällt sie aus.
Von Allgäuer Zeitung Redaktion
11.10.2020 | Stand: 10:41 Uhr

Die Lebende Krippe ist coronabedingt abgesagt worden. Wie die Kaufbeurer Initiative und der Förderverein Lebende Krippe mitteilten, sei diese Entscheidung in den jeweiligen Vorstandschaften einstimmig gefallen.

Das sind die Gründe

So sei die Einhaltung der Coronaregeln im Bereich Spendenhut/Einlass, Kasse und Verkauf weder für Besucher noch Mitarbeiter möglich. Eine Entzerrung scheitere an Platzangebot und technischen Möglichkeiten. Fahrten mit der stets vollbesetzten Kutsche seien nicht denkbar, was ältere und behinderte Besucher ausschlösse. Musiker im Unterstand könnten die vorgeschriebenen Abstände nicht einhalten, was bei Regen zu Problemen führe. Das Gleiche gelte für das Aufwärmen im Container und die Desinfektion der Kostüme bei wechselnden Darstellern.

80.000 Euro gesammelt

„Wir bedauern die erste Absage unserer schon zu einer Tradition gewordenen Lebenden Krippe nach 28 erfolgreichen Jahren sehr“, heißt es in der Mitteilung. In dieser Zeit seien 80.000 Euro für wohltätige Zwecke gesammelt worden.

Vereine erhöhen eingehende Spenden

Trotz der Absage freuen sich die Initiatoren über Spenden (Kaufbeurer Initiative e.V., IBAN DE32 73450000 0000 506097, Verwendungszweck „Weihnachtsspende“). Zudem sei beschlossen worden, dass jede eingehende Spende um 20 Prozent aus den Vereinskassen erhöht und wie in den Vorjahren den bekannten wohltätigen Zwecken zugute komme.