Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Leben mit Herzfehler

Ostallgäuer Mediziner begleiten Menschen mit Herzfehlern durch ihr gesamtes Leben

Dr. Jörg Stephanus Franke vom Klinikum Kaufbeuren (links) und Dr. Martin Hinterseer (Klinik Füssen) betreuen und behandeln Menschen mit angeborenen Herzfehlern in der Region Ostallgäu.

Dr. Jörg Stephanus Franke vom Klinikum Kaufbeuren (links) und Dr. Martin Hinterseer (Klinik Füssen) betreuen und behandeln Menschen mit angeborenen Herzfehlern in der Region Ostallgäu.

Bild: Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren

Dr. Jörg Stephanus Franke vom Klinikum Kaufbeuren (links) und Dr. Martin Hinterseer (Klinik Füssen) betreuen und behandeln Menschen mit angeborenen Herzfehlern in der Region Ostallgäu.

Bild: Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren

Noch vor 30 Jahren sind Betroffene meist im Kindesalter gestorben. Nun gehen viele, die an den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren betreut werden, auf die 60 zu.
13.05.2022 | Stand: 10:33 Uhr

Noch vor wenigen Jahren sind Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern (EMAH) oft im Kindesalter gestorben. Mittlerweile sind ihre Überlebenschancen gestiegen –doch immer wieder drohen Versorgungslücken. An den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren hat man die Situation erkannt. Der Kardiologe und Chefarzt der Medizinischen Klinik in Füssen, Dr. Martin Hinterseer, als auch sein Kaufbeurer Kollege, der leitende Oberarzt und Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit Schwerpunkt Kinderkardiologie, Dr. Jörg Stephanus Franke wollen sicherstellen, dass diese Menschen im Ostallgäu gut betreut werden.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.