Einsatz für Menschenrechte

Barbara Lochbihler als Bewahrerin der Menschenrechte mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Award ceremnony of the Order of Merit of the Federal Republic of Germany to former and current Members of Parliament for their special achievements in political, economic, cultural and intellectual field

Vizepräsident Rainer Wieland überreichte Barbara Lochbihler die Auszeichnung. Mit im Bild Vizepräsidentin Katarina Barley (links).

Bild: Europäisches Parlament

Vizepräsident Rainer Wieland überreichte Barbara Lochbihler die Auszeichnung. Mit im Bild Vizepräsidentin Katarina Barley (links).

Bild: Europäisches Parlament

Die ehemalige Allgäuer Europa-Abgeordnete Barbara Lochbihler aus Ronsberg erhält in Straßburg das Bundesverdienstkreuz am Bande.
28.11.2021 | Stand: 12:38 Uhr

Die Ronsbergerin Barbara Lochbihler engagiert sich im Allgäu für Menschenrechte, insbesondere für Frauenrechte.

Für ihren Einsatz wurde sie nun mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Über viele Jahre hinweg betrieb die Grünen-Politikerin ihr Europabüro in Kaufbeuren in der Ludwigstraße als Treffpunkt und Veranstaltungsort für Politik.

Die Grünen-Politikerin engagierte sich über viele Jahre hinweg für Frauenrechte im Allgäu

Der Schutz und die Verwirklichung der Menschenrechte stehen im Mittelpunkt des bisherigen Wirkens Barbara Lochbihlers. Als Europaabgeordnete, als Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland und als Generalsekretärin der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit in Genf setzte sie sich besonders für die Rechte von Frauen und Mädchen, gegen die Straflosigkeit schwerer Menschenrechtsverletzungen, für die Rechte von Migranten und Geflüchteten, für Gerechtigkeit für die Opfer von Menschenrechtsverletzungen und die Unterstützung von Menschenrechtsverteidigerinnen und Menschenrechtsverteidigern weltweit ein.

Seit 2021 ist Barbara Lochbihler Vizepräsidentin im UN-Ausschuss

Lochbihler ist Expertin für Menschenrechtsverletzungen im UN-Ausschuss gegen das Verschwindenlassen. Seit 2021 ist sie dort Vizepräsidentin. Sie ist Lehrbeauftragte an der FAU Erlangen-Nürnberg und Vorstandsmitglied der Martin-Ennals-Foundation.

Ein weiteres besonderes Anliegen sind Barbara Lochbihler die Lebensbedingungen der europäischen Sinti und Roma und die Bekämpfung des fortdauernden Antiziganismus in Deutschland und Europa. Der Landesverband Baden-Württemberg der Sinti und Roma hat sie am 20. September dieses Jahres mit dem Kultur- und Ehrenpreis im Bereich Politik ausgezeichnet.

Lesen Sie auch
##alternative##
Amnesty International

Amnesty: Mädchen und Frauen in Afghanistan zunehmend ohne Schutz

Hier lesen Sie weitere Infos aus Bayern und dem Allgäu.