Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Umzugspläne

Moschee: Muslime in Kaufbeuren brauchen mehr Platz

In der Dessestraße an der Einmündung zum Reifträgerweg in Neugablonz gibt es viel Gewerbe. Ein Grundstück dort (Foto) möchte der Türkisch-Islamische Verein für sein künftiges Kulturzentrum erwerben.

In der Dessestraße an der Einmündung zum Reifträgerweg in Neugablonz gibt es viel Gewerbe. Ein Grundstück dort (Foto) möchte der Türkisch-Islamische Verein für sein künftiges Kulturzentrum erwerben.

Bild: Mathias Wild

In der Dessestraße an der Einmündung zum Reifträgerweg in Neugablonz gibt es viel Gewerbe. Ein Grundstück dort (Foto) möchte der Türkisch-Islamische Verein für sein künftiges Kulturzentrum erwerben.

Bild: Mathias Wild

Der türkische Kulturverein in Kaufbeuren möchte einen Gewerbebau beziehen. Das weckt Erinnerungen an den Bürgerentscheid 2018. Was der Verein nun anders macht.
29.06.2021 | Stand: 19:23 Uhr

Der Türkisch-Islamische Kulturverein in Kaufbeuren möchte sein Kulturzentrum in einen Gewerbebau in der Neugablonzer Dessestraße verlagern. Derzeit hat der Verein seine Heimat in der Danziger Straße. Bei dem Gebäude dort handelt es sich um ein ehemaliges Wohnhaus, das wie eine Moschee genutzt wird. „Dort ist es viel zu eng“, sagt Vorsitzender Osman Öztürk. Auch die Parksituation mitten in einem Wohngebiet sei schwierig.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar